1. Saarland
  2. St. Wendel

Ein neuer Corona- und ein Todesfall im Kreis St. Wendel

Pandemie im Landkreis St. Wendel : Eine Neuinfektion und ein Todesfall

Damit erhöht sich die Zahl der Menschen, die inzwischen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, auf 87.

Eine gute und eine schlechte Nachricht hat der Sprecher des St. Wendeler Gesundheitsamts am Dienstag zu verkünden: Gerade einmal eine Corona-Neuinfektion ist bekannt geworden. Der Betroffene lebt in der Kreisstadt St. Wendel. Gleichzeitig meldet er den Tod eines 92-Jährigen aus der Gemeinde Tholey. Damit erhöht sich die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, auf 87.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist weiter leicht gesunken von 88,50 auf aktuell 80,45.  

Laut Sprecher sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2184 Corona-Fälle im Landkreis St. Wendel registriert worden. 1946 der Betroffenen gelten inzwischen als genesen. Somit sind derzeit 151 Personen nachweislich mit Covid-19 infiziert.

Die Verteilung der Corona-Fälle auf die einzelnen Kommunen im Landkreis: St. Wendel (673), Marpingen (285), Tholey (370), Nohfelden (251), Oberthal (168), Namborn (142), Freisen (165) sowie Nonnweiler (130).