Edelweiß Marpingen ehrt "Ausnahmeschützen"

Marpingen. Großer Bahnhof bei der Meisterfeier des Schützenvereins Edelweiß Marpingen. Mit dem deutsche Meistertitel von Frederic Dzierzon in der Disziplin Luftpistole gab es diesmal einen ganz besonderen Titel zu feiern

Marpingen. Großer Bahnhof bei der Meisterfeier des Schützenvereins Edelweiß Marpingen. Mit dem deutsche Meistertitel von Frederic Dzierzon in der Disziplin Luftpistole gab es diesmal einen ganz besonderen Titel zu feiern. Mit 681,6 Zählern verwies der 24-jährige Systemelektroniker seinen Hauptkonkurrenten Hans-Jürgen Bauer-Neumaier aus Freilassing (677) auf Platz zwei; es war der zweite Erfolg seit dem Titel 2004. Der Vorsitzende von Edelweiß Marpingen, Günter Staub, war stolz: "Ein solcher Ausnahmeschütze ist für einen Verein in dieser Größenordnung keine Selbstverständlichkeit. Dzierzon hat in den letzten Jahren Vereinsgeschichte geschrieben." Seit 2000 ist er bei nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich. Doch auch die anderen Marpinger Schützen fuhren Erfolge ein: Insgesamt konnte sich der Verein über 17 Titel, elf zweite und acht dritte Plätze auf Kreis- und Landesebene freuen. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort