Droht Kneipensterben auf den Dörfern im Landkreis?

Droht Kneipensterben auf den Dörfern im Landkreis?

Kastel. Das geplante Nichtraucherschutzgesetz im Saarland bedroht Lokale im St. Wendeler Land. Das befürchtet SPD-Kreis-chef Magnus Jung. Er spricht vom Kneipensterben. Das strikte Rauchverbot sei ein Schlag gegen Wirte, die auf Grund der aktuellen Rechtslage investierten. Zudem betrage die Fläche vieler Gaststätten unter 75 Quadratmeter

Kastel. Das geplante Nichtraucherschutzgesetz im Saarland bedroht Lokale im St. Wendeler Land. Das befürchtet SPD-Kreis-chef Magnus Jung. Er spricht vom Kneipensterben. Das strikte Rauchverbot sei ein Schlag gegen Wirte, die auf Grund der aktuellen Rechtslage investierten. Zudem betrage die Fläche vieler Gaststätten unter 75 Quadratmeter. Bisher durfte hier geraucht werden, wenn keine Speisen angeboten wurden. Das soll künftig verboten sein. Jung: "Dort gehen vor allem Leute hin, die nach der Arbeit ein Bier trinken wollen. In vielen Dörfern ist dies der einzige öffentliche Ort der Kommunikation. Das neue Gesetz macht diese Kneipen kaputt." Laut Gaststättenverband Dehoga gingen im Landkreis St. Wendel rund 100 Arbeitsplätze verloren. hgn

Mehr von Saarbrücker Zeitung