1. Saarland
  2. St. Wendel

Doppeldecker-Bus der Stefan-Morsch-Stiftung kommt zum Jubiläum

Doppeldecker-Bus der Stefan-Morsch-Stiftung kommt zum Jubiläum

Berschweiler. Auf ihrer mehrwöchigen Informationstour durch das Saarland ist die Stefan-Morsch-Stiftung mit einem original roten Londoner Doppeldecker-Bus an diesem Samstag beim 80. Geburtstag des Löschbezirks Berschweiler zu Gast. Der Bus steht am Zugang zum Festplatz und kann ab 16 Uhr besucht werden

Berschweiler. Auf ihrer mehrwöchigen Informationstour durch das Saarland ist die Stefan-Morsch-Stiftung mit einem original roten Londoner Doppeldecker-Bus an diesem Samstag beim 80. Geburtstag des Löschbezirks Berschweiler zu Gast. Der Bus steht am Zugang zum Festplatz und kann ab 16 Uhr besucht werden. Die Stefan-Morsch-Stiftung leistet mit dieser Aktion Aufklärungsarbeit zur Bekämpfung von Leukämie- und Tumorkrankungen. Zugleich ist es möglich, sich mit einem Blutentnahmetest vor Ort als potenzieller Lebensretter registrieren zu lassen. Bei ihrer Suche nach geeigneten Spendern ist die Stefan-Morsch-Stiftung auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Die Aufnahme neuer potenzieller Lebensretter in das Spendenregister mit Typisierungsaktionen nimmt daher einen wichtigen Platz bei der Stiftung ein. Zur Feststellung der Gewebemerkmale, die bei Bedarf mit denen eines Leukämie- oder Tumorpatienten verglichen werden, sind fünf bis sechs Milliliter Blut erforderlich. Jeder gesunde Mensch im Alter von 18 bis 50 Jahren kann Spender werden. Die Laborkosten einer Typisierung belaufen sich auf 50 Euro. Bei der Tour sind die Kosten durch einen Sponsor gedeckt. Der 16-jährige Stefan Morsch aus Birkenfeld erkrankte Anfang der achtziger Jahre an Leukämie. Am 31. Juli 1984 wurde ihm im Krebsforschungszentrum in Seattle als erstem Europäer Knochenmark transplantiert. Die Operation verlief erfolgreich, trotzdem starb Stefan am 17. Dezember 1984 an den Folgen einer Lungenentzündung. Stefans Eltern, Emil und Hiltrud Morsch, gründeten 1986 die Stiftung mit dem Ziel, eine nationale Knochenmarkspenderdatei aufzubauen. red