Diskussion: "Marpingen unter dem Hakenkreuz"

Diskussion: "Marpingen unter dem Hakenkreuz"

Marpingen. Am Buß- und Bettag, Mittwoch, 18. November, 19.30 Uhr, veranstalten die Gemeinde Marpingen und der Verein "Wider das Vergessen und gegen Rassismus Marpingen" das dritte Marpinger Mühlengespräch im Kulturzentrum Alte Mühle in Marpingen. Thema: "Marpingen unter dem Hakenkreuz". Der Autor des "Alternativen Heimatbuches - Marpingen und der Kreis St

Marpingen. Am Buß- und Bettag, Mittwoch, 18. November, 19.30 Uhr, veranstalten die Gemeinde Marpingen und der Verein "Wider das Vergessen und gegen Rassismus Marpingen" das dritte Marpinger Mühlengespräch im Kulturzentrum Alte Mühle in Marpingen. Thema: "Marpingen unter dem Hakenkreuz". Der Autor des "Alternativen Heimatbuches - Marpingen und der Kreis St. Wendel unter dem Hakenkreuz", der Vorsitzende des Vereins, Eberhard Wagner, wird aus seinem Buch lesen und dabei über die Nazi-Zeit in Marpingen und Umgebung referieren. Besucher können Fragen an den Autor stellen. Der Autor wird auf die Geschehnisse im damaligen Marpingen eingehen. Wer leistete Widerstand im Abstimmungskampf 1933/34, wer gründete die Nazi-Partei in Marpingen und wie war der nationalsozialistische Alltag in Marpingen und Umgebung? Diese Fragen und viele andere werden in dieser Lesung beantwortet werden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung