Diebe waren schnell ermittelt

Diebe waren schnell ermittelt

St. Wendel. Einem aufmerksamen Zeugen und guter Fahndungsarbeit der St. Wendeler Polizei ist eine schnelle Tataufklärung von Ladendiebstählen in erheblichem Umfang zu verdanken. Einem Zeugen fielen am Dienstag, 30. Dezember, gegen 14

St. Wendel. Einem aufmerksamen Zeugen und guter Fahndungsarbeit der St. Wendeler Polizei ist eine schnelle Tataufklärung von Ladendiebstählen in erheblichem Umfang zu verdanken. Einem Zeugen fielen am Dienstag, 30. Dezember, gegen 14.50 Uhr beim Lidl-Markt zwei Frauen auf, die mit einem prall gefüllten Einkaufswagen den dortigen Markt durch die Eingangstür (nicht Ausgangstür) verließen und schnell die Waren in einen wartenden Mercedes verluden. Dies kam dem Zeugen merkwürdig vor, da zudem an dem Mercedes das vordere Kennzeichen fehlte. Der Zeuge informierte die Polizei. Die Polizei, die sofort ermittelte, erfuhr im Markt, dass zwei Männer die Kassiererin so abgelenkt hatten, dass in dieser Zeit die Frauen mit dem Einkaufswagen flüchten konnten.Sofort löste die Polizei eine landesweite Funkfahndung und überprüfte weitere Einkaufsmärkte im Stadtgebiet. Dies führte bereits nach einer halben Stunde zum Fahndungserfolg. Die Beamten stellten in der Jahnstraße den gesuchten Mercedes, als er gerade dort vom Aldi-Markt weggefahren war. Eine sofortige Überprüfung des Pkw ergab, dass dieser voll mit Lebensmitteln aus den beiden Märkten war. Im letzten Markt war die Diebestour noch nicht bemerkt worden. Alle fünf Fahrzeuginsassen im Alter von 14 bis 35 Jahren aus dem Kreis St. Wendel, wurden nach Angaben der Polizei vorläufig festgenommen. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Bei der späteren Rückgabe an die beiden Märkte wurde festgestellt, dass insgesamt Waren im Wert von 595 Euro entwendet worden waren. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung