1. Saarland
  2. St. Wendel

Leser-Reporter: Die ganze Schönheit des Frühlings

Leser-Reporter : Die ganze Schönheit des Frühlings

Zahlreiche SZ-Leser schickten dieser Tage ihre Frühlingsgrüße aus dem St. Wendeler Land an die Redaktion.

„Mein Kohlmeisenpärchen hat vor einigen Wochen wieder die Villa Meise in unsererm Garten bezogen“, schreibt SZ-Leserreporter Anton Didas aus Theley. Und weiter: „Die Eier sind inzwischen ausgebrütet und die Jungen werden emsig mit Futter versorgt. Ohne Furcht stehen mir die kleinen Singvögel Model.“ Er ist einer von vielen Lesern, die die SZ mit Fotos versorgen. Dazu gehört auch Günter Gebel aus Nonnweiler. Er schreibt zu seinem Foto: „Wind und Sturm haben einer Weide an der Prims so zugesetzt, dass ihre Krone am gegenüberliegenden Ufer aufsetzte. Wie ein Bogen spannt sie sich nunmehr über den Bach. Abgestorben sind ihre Äste zur Bachseite, neue senkreche Äste aus ihr gewachsen. Nicht nur der Mensch kann Brücken bauen, auch die Natur kann es.“

Sie wissen, was in Ihrem Ort passiert? Können Ärgerliches, Schönes, Kurioses berichten? Dann schicken Sie uns doch einfach alles als Leser-Reporter. Wir recherchieren Ihre Tipps. Als Leser-Reporter haben Sie nämlich den ganz direkten Draht zur Redaktion.

Für Sprachnachrichten aufs Band (bitte sprechen Sie Ihre Daten langsam und deutlich auf) nutzen Sie die Telefonnummer (0681) 5 95 98 00 oder schicken Sie alles an unsere E-Mail-Adresse leser-reporter@sol.de oder unser Onlineformular.

 Dieses Rapsfeld, einen gelben Riesen-Teppich, hat Sabine Harth aus St. Wendel fotografiert.
Dieses Rapsfeld, einen gelben Riesen-Teppich, hat Sabine Harth aus St. Wendel fotografiert. Foto: Sabine Harth
 Der Himmel lächelt: diese lustige Wolkenformation hat Roland Geiger mit seinem Handy über Alsfassen (Falkenbösch) aufgenommen.
Der Himmel lächelt: diese lustige Wolkenformation hat Roland Geiger mit seinem Handy über Alsfassen (Falkenbösch) aufgenommen. Foto: Roland Geiger
 Diesen Schwalbenschwanz, einen wie er sagt, im St. Wendeler Land seltenen Schmetterling,  hat Thomas Bollinger fotografiert.
Diesen Schwalbenschwanz, einen wie er sagt, im St. Wendeler Land seltenen Schmetterling,  hat Thomas Bollinger fotografiert. Foto: Thomas Bollinger
 Kohlmeisen haben bei Anton Didas die liebevoll bemalte Villa Meise bezogen, um hier ihren Nachwuchs aufzuziehen.
Kohlmeisen haben bei Anton Didas die liebevoll bemalte Villa Meise bezogen, um hier ihren Nachwuchs aufzuziehen. Foto: Anton Didas
 Diese Kastanienblüte hat Günter Gebel  fotografiert.
Diese Kastanienblüte hat Günter Gebel  fotografiert. Foto: Günter Gebel

www.saarbruecker-zeitung.de/
leserreporter