Die bösen Seiten des Winters

Die bösen Seiten des Winters

St. Wendel. Schwer verletzt wurde am frühen Samstagmorgen ein 33-jähriger Mann aus dem Stadtverband. Der Mann war, wie die Polizei mitteilt, auf der B 41 im Bereich der Anschlussstelle Niederlinxweiler unterwegs. Dabei wurde er auf der "winterglatten Fahrbahn" von einem Pkw, der aus Richtung Ottweiler kann, erfasst

St. Wendel. Schwer verletzt wurde am frühen Samstagmorgen ein 33-jähriger Mann aus dem Stadtverband. Der Mann war, wie die Polizei mitteilt, auf der B 41 im Bereich der Anschlussstelle Niederlinxweiler unterwegs. Dabei wurde er auf der "winterglatten Fahrbahn" von einem Pkw, der aus Richtung Ottweiler kann, erfasst. Ob der Fußgänger zum Zeitpunkt der Kollision stand oder ging, konnte die Polizei bislang noch nicht feststellen. Durch den Unfall wurde der 33-Jährige schwer verletzt und musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden, wo er umgehend operiert wurde.Rund zwei Stunden war an Heiligabend die A 62 zwischen Freisen und Birkenfeld gesperrt. Ein 29-jähriger amerikanischer Militärangehöriger aus Ramstein kam mit seinem BMW kurz vor zehn Uhr im Bereich der Baustelle bei Freisen ins Schleudern. Der Pkw krachte rechts gegen die Schutzplanken, von dort quer über die Fahrbahn nach links in die Betonschutzwand und blieb auf dem Fahrstreifen liegen. Ein nachfolgender 26-jähriger Mann aus England konnte seinen VW Golf nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den BMW. Auch eine 42-jährige Amerikanerin aus Glan-Münchweiler konnte ihren nicht mehr ganz abbremsen und schob die beiden verunglückten Pkw ineinander. Verletzt wurde niemand.

Der Abschleppdienst musste wegen des Rückstaus von Birkenfeld her rückwärts die Unfallstelle anfahren, um den BMW zu bergen. Die anderen Pkw waren noch fahrbereit. Die BAB 62 war zwischen Freisen und Birkenfeld über zwei Stunden gesperrt. ddt