1. Saarland
  2. St. Wendel

Deutsche Meisterin läuft und schießt in Hofeld

Deutsche Meisterin läuft und schießt in Hofeld

Hofeld-Mauschbach. Der Schützenverein Hubertus Hofeld-Mauschbach veranstaltet am kommenden Sonntag, 6. Juli, seinen vierten Sommerbiathlon. Start und Ziel ist am Schützenhaus. Ab zehn Uhr sind die Einzel-, ab 14.30 Uhr die Staffelstarts. Der Wettbewerb ist für 17 Klassen ausgeschrieben - bis zu den Minis (acht bis zehn Jahre)

Hofeld-Mauschbach. Der Schützenverein Hubertus Hofeld-Mauschbach veranstaltet am kommenden Sonntag, 6. Juli, seinen vierten Sommerbiathlon. Start und Ziel ist am Schützenhaus. Ab zehn Uhr sind die Einzel-, ab 14.30 Uhr die Staffelstarts. Der Wettbewerb ist für 17 Klassen ausgeschrieben - bis zu den Minis (acht bis zehn Jahre). Eingebunden sind ein Lauf für den Saar-Pfalz-Cup sowie ein Qualifikations-Lauf zum Deutschland-Cup. "Wir erwarten über 100 Teilnehmer", sagt Peter Graeber vom Gastgeber. Höhepunkt ist der Start der deutschen Meisterin Nicole Kneller aus Steinwenden. Sie errang den Titel 2007 in Oberhof. Ebenfalls hat sich Michael Schirra, deutscher Vize-Meister 2007, angesagt. Auch Starter des Gastgebers wie Sibylle Graeber, Peter Graeber und Richard Langenbahn sowie Peter Schneider aus Güdesweiler haben sich viel vorgenommen. Graeber, 36, gewann 2007 den Saar-Pfalz-Cup, den Rheinland-Cup und siegte in Hofeld in der Damenkonkurrenz. Die Laufstrecke führt über einen Wanderweg in Richtung Hirstein. Die Streckenlänge beträgt bei den Minis 500 Meter und 1000 Meter in allen anderen Klassen. Die Strecke ist fünf Mal zu durchlaufen, für Minis und Schüler drei Mal, für die Jugend vier Mal. Eigene Druckluftwaffen sind nach Bestimmungen der Startordnung des Deutschen Sportbundes erlaubt. Für Nichtschützen werden Leihwaffen bereitgestellt. Geschossen werden je fünf Schuss mit dem Luftgewehr liegend beziehungsweise freihändig stehend. Es muss solange geschossen werden, bis alle Treffer erzielt sind.Das Startgeld beträgt sieben Euro. Schüler zahlen fünf, Minis drei, Staffeln neun Euro. Anmeldungen sind bis vorm Start möglich. seAnmeldung (bis zum morgigen Freitag, 4. Juli) und weitere Infos: Peter Graeber, Telefon (06857) 699660, E-Mail: pittgraeber@web.de, Jörg Klinger, Telefon (06857) 69185.