"Der Traum jedes Mädchens"

"Der Traum jedes Mädchens"

St.Wendel. Die 16-jährige Ashley Engel steht konzentriert inmitten einer Vierer-Gruppe von Cheerleadern. Alle haben ihre Hände zur Mitte hin ausgestreckt. Ashley hebt nacheinander ihre Füße hoch und stützt sie auf die Hände der Sportlerinnen. Schließlich steht sie aufrecht und stützt sich auf den Schultern der Cheerleaderinnen ab

St.Wendel. Die 16-jährige Ashley Engel steht konzentriert inmitten einer Vierer-Gruppe von Cheerleadern. Alle haben ihre Hände zur Mitte hin ausgestreckt. Ashley hebt nacheinander ihre Füße hoch und stützt sie auf die Hände der Sportlerinnen. Schließlich steht sie aufrecht und stützt sich auf den Schultern der Cheerleaderinnen ab. "Und 6, 7, 8", ruft Corinna Buff durch die Turnhalle des Kaufmännischen Berufsbildungszentrums St.Wendel. Daraufhin wird Ashley von den Cheerleaderinnen nach oben gedrückt. Sie fliegt hoch in die Luft und landet wieder in den Armen der Vierer-Gruppe. Durch die Luft schweben"Es ist cool, weil du einfach durch die Luft schwebst. Ich denke es ist der Traum eines jeden Mädchens mal beim Cheerleading mitzumachen", sagt Ashley und lächelt. Sie ist eine von 33 Teilnehmern des Probetrainings der "Purple Diamonds Cheerleader" für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. "Diese Übungsstation nennt sich Baskets", erklärt die Trainerin Corinna Buff. Es gebe zudem die Stationen Tanz, Sprünge, Bodenturnen und Stunts. Die 24-Jährige ist bereits seit sechs Jahren Cheerleaderin. Im November 2008 gründete sie gemeinsam mit Kerstin Senges und Christina Sannicolo die "Purple Diamonds". Mittlerweile zählen sie rund 30 Mitglieder. "Es gibt im Saarland relativ wenig Gruppen, soweit ich weiß nur drei Stück", erklärt sie. Umso stolzer mache es die St.Wendeler Gruppe, dass sie bereits auf mehreren deutschen Meisterschaften Erfolge erzielten. "Bei der offenen Meisterschaft "Spirit Challenge" 2009 in Koblenz belegten wir gleich dreimal den ersten Platz", so Buff. Weiterhin haben die "Purple Diamonds" bei der offiziellen Regionalmeisterschaft den vierten Platz belegt*. Während sie das erzählt, üben die Teilnehmer des Probetrainings an der Station Bodenturnen. Die 16-jährige Chiara Schwegmann nimmt Anlauf, schlägt ein Rad und landet wieder mit beiden Beinen gleichzeitig auf dem Boden. Die sogenannte Radwende scheint ihr keine Schwierigkeiten zu bereiten. "Ich habe vorher schon rhythmische Sportgymnastik gemacht", erklärt sie. So fallen ihr die Einstiegsübungen leicht. Besonders interessant finde sie die Sprünge und Saltos. Sie blickt auf die Vorführungen der "Purple Diamonds". Sportler Fabian Arntz macht eine Radwende, springt dann hoch und dreht sich in der Luft. "Das war eine Radwende mit Schraube", erzählt Trainerin Corinna Buff. Sie sei schon als Mädchen vom Cheerleading begeistert gewesen und habe sich immer Fotos und Videos angesehen. Auch Elena Görgen ist von der Sportart begeistert. Sie ist Trainerin des neugegründeten Junior-Teams "Mighty-Diamonds". Seit sieben Jahren ist die 22-Jährige Cheerleaderin, seit zwei Jahren Mitglied bei den "Purple Diamonds". Ihr scheint unter anderem das Zusammengehörigkeitsgefühl zu gefallen. "An den Farben und Borten unserer Uniform erkennt man zum Beispiel direkt 'Ah das sind die aus St.Wendel'", schwärmt sie. Die lila-silberne Uniform bestehe aus Rock und Oberteil mit langen Armen. "Bei den Trainings tragen wir jedoch andere Kleidung als bei Aufführungen. Aber die Schleife in den Haaren ist immer dabei. Wir sind stolz darauf, so etwas tragen zu dürfen", sagt sie und lächelt. Wer sich für das Junior-Team-Training der "Purple-Diamonds" interessiert, trifft sich am Sonntag, 24. Oktober, um 13.30 Uhr in der Turnhalle des St.Wendeler KBBZ. Das Senior-Team trifft sich am Samstag, 23. Oktober und Sonntag, 24. Oktober, jeweils um 16 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung