Kult-Event gerettet: Der Name ist neu, das Konzept bleibt

Kult-Event gerettet : Der Name ist neu, das Konzept bleibt

Schüler dürfen sich freuen: St. Wendel lädt nächstes Jahr zum kostenlosen „SR-Ferien-Open-Air“ ein.

() Der neue Ort und das Datum sind gefunden, welche Künstler 2018 zum „SR-Ferien-Open-Air“ nach St. Wendel“ kommen, ist aber noch offen. Die Auswahl der Künstler liege nach wie vor beim Saarländischen Rundfunk, sagte der St. Wendler Bürgermeister Peter Klär (CDU) gestern bei der Vorstellung des neuen Konzeptes. Ansonsten aber werden St. Wendel und SR die Nachfolge-Veranstaltung für das Halberg-Open-Air gemeinsam stemmen.

Als SR-Intendant Thomas Kleist im Mai die „unangenehme Aufgabe hatte“, einen Zehn-Punkte-Sparplan zu verkünden, stand auch das traditionsreiche Halberg-Open-Air vor dem Aus. „Wir werden nicht mehr Veranstalter sein“, erklärte Kleist damals. Neue Partner aber seien willkommen. Als solcher bot sich spontan die Stadt St. Wendel an. Auch Saarbrücken und Merzig zeigten Interesse. Seit Freitag steht aber fest: Das Schülerferienfest kommt in die Kreisstadt (wir berichteten). Auch wenn sich der Name ändert, das Konzept ist das alte: Das „SR-Ferien-Open-Air St. Wendel“ bleibt kostenfrei, das Programm ist auf die junge Zielgruppe abgestimmt. „Es wird kein Alkohol ausgeschenkt“, betonte Kleist. Außerdem gebe es Angebote zur Suchtprävention. Der SR wird sich in seiner neuer Funktion als Medienpartner um die Künstler kümmern. „Das können wir gut. Unsere Aufgabe ist es, ein ordentliches Programm auf die Beine zu stellen“, sagte Kleist. Die Stadt übernimmt den Job des Veranstalters. „Die Logistik ist unsere Aufgabe. Wir haben bereits Vorbereitungen getroffen, unter anderem ein Sicherheitskonzept mit der Polizei abgesprochen“, sagte Verwaltungs-Chef Klär. Was den Standort-Wechsel von Saarbrücken nach St. Wendel betrifft, haben Klär wie Kleist keine Bedenken. „Alle halbe Stunde fährt ein Zug. St. Wendel ist gut erreichbar“, so der Intendant, der selbst aus der Kreisstadt kommt.

Die Premiere des Festivals steigt am Freitag, 22. Juni, 14 bis 20.30 Uhr, im Bosenbachstadion und auf dem Kirmesplatz. Ist das Open-Air 2018 ein Erfolg, soll um fünf Jahre verlängert werden. Dass das klappt, daran zweifelt Klär nicht: „Das Festival kommt nach St. Wendel – und da soll es auch bleiben.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung