1. Saarland
  2. St. Wendel

Der FC St. Wendel sucht einen Trainer und vier Spieler

Der FC St. Wendel sucht einen Trainer und vier Spieler

St. Wendel. "Wir sind sehr unzufrieden mit der sportlichen Situation", sagt Frank Thies, der Vorsitzende des Fußball-Kreisligisten FC St. Wendel. Kein Wunder, denn schließlich ist der frühere Oberligist mit nur vier Punkten Tabellen-Vorletzter der Kreisliga A Weiselberg. Zudem steht der Club seit drei Wochen ohne Trainer da

St. Wendel. "Wir sind sehr unzufrieden mit der sportlichen Situation", sagt Frank Thies, der Vorsitzende des Fußball-Kreisligisten FC St. Wendel. Kein Wunder, denn schließlich ist der frühere Oberligist mit nur vier Punkten Tabellen-Vorletzter der Kreisliga A Weiselberg. Zudem steht der Club seit drei Wochen ohne Trainer da. Amtsinhaber Florian Siegmund stellte sein Amt zur Verfügung. Seitdem sitzt Thies als Interimstrainer auf der Bank. "Wir sind auf der Suche nach einem neuen Trainer, aber zur Zeit ist es sehr schwierig, da die meisten ja noch unter Vertrag sind. Unsere Ausgangslage ist zudem ja auch nicht so berauschend, dass potenzielle Kandidaten uns die Tür einrennen", weiß der Vorsitzende. Aber woran liegt es, dass die Mannschaft so schlecht da steht? Thies erklärt: "Wir hatten vor der Runde einen personellen Aderlass, als uns einige Spieler kurzfristig verlassen haben und zudem hatten wir auch noch Verletzungspech." So fehlt etwa Libero Pascal Raber schon lange wegen Leistenproblemen, Mittelfeldspieler Simon Kockler kann wegen seines Studiums kaum trainieren. Um wieder bessere Ergebnisse zu erzielen, soll deshalb im Winter personell nachgelegt werden. "Wir suchen einen Stürmer, zwei Mittelfeldspieler und einen Torwart", verrät Thies. Bis zur Winterpause muss Thies aber noch mit dem aktuellen jungen Kader, der ein Durchschnittsalter von 21 Jahren hat, auskommen. Das Engagement der verbleibenden Spieler lobt der Vorsitzende, wenn die sportliche Talfahrt auch am Wochenende ihren Höhepunkt erreichte. Mit 2:8 kam St. Wendel beim SV Reitscheid unter die Räder. Schon nach 18 Minuten lagen die Blau-Schwarzen 0:4 hinten. Zudem beendete der FC die Begegnung nach drei Platzverweisen nur zu acht. Auf Besserung hofft Thies an diesem Wochenende. Am Sonntag um 14.30 Uhr empfängt St. Wendel den Tabellen-Achten TuS Haupersweiler. sem