Das Duell gegen den "inneren Schweinehund" gewinnen

Das Duell gegen den "inneren Schweinehund" gewinnen

St. Wendel. In St. Wendel im Fit-Inn, Am Sportzentrum, geht es jetzt überflüssigen Kilos an den Kragen. Der Zwölf-Wochen-Abnehm-Kurs versteht sich dabei als Duell gegen überflüssige Pfunde und den "inneren Schweinehund". Er schafft den motivierenden Rahmen für konsequente Gewichtsreduktion - gesund, dauerhaft und ohne zu hungern

St. Wendel. In St. Wendel im Fit-Inn, Am Sportzentrum, geht es jetzt überflüssigen Kilos an den Kragen. Der Zwölf-Wochen-Abnehm-Kurs versteht sich dabei als Duell gegen überflüssige Pfunde und den "inneren Schweinehund". Er schafft den motivierenden Rahmen für konsequente Gewichtsreduktion - gesund, dauerhaft und ohne zu hungern. Professionelle Betreuung, regelmäßige Bewegung und bewusste Ernährung sollen dafür sorgen, dass jeder Teilnehmer sein gestecktes Ziel erreicht. Offiziell von den Krankenkassen anerkannter Präventionsanbieter ist der Fit-Inn Wellnessclub: "Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Personen zwischen drei und 20 Kilo abnehmen möchten. Wenn nicht jetzt, wann dann?", sagt Clubchef Dietmar Bill. Erfolgreich abnehmen und das Gewicht halten sind die großen Themen für alle Abnehmwilligen. Einen "einfachen Weg" des Abnehmens gibt es leider nicht, sagt Bill. Und er fügt hinzu: "Gäbe es ihn, wäre Deutschland nicht Vizeweltmeister der Dicken hinter den USA." Übergewicht und die damit verbundene Fehl- oder Überernährung gehörten zu den gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Gegenwart, aber vor allem der Zukunft. Übergewicht zu bekämpfen, beinhaltet nicht nur den Schönheitsaspekt sondern in erheblichem Maße den Gesundheitsaspekt. Übergewicht gepaart mit Bewegungsmangel, dazu noch Alkohol und Zigaretten bringen den Menschen schnell auf die gesundheitliche Verliererstraße. redDer Abnehmkurs wird von allen gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und kostet 198 Euro.

Auf einen BlickStart für den Kurs ist 15. September um 19.30 Uhr. Interessenten können sich im Fit-Inn informieren: Mittwoch, 1. September, 18.30 Uhr, Sonntag, 5. September, 11.30 Uhr, Mittwoch, 8. September, 18.30 Uhr, Sonntag, 12. September, 11.30 Uhr, Mittwoch, 15. September, 18.30 Uhr. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung