1. Saarland
  2. St. Wendel

Coronavirus im Landkreis St. Wendel: Infektion in Marpingen gemeldet

Coronavirus zurück im Landkreis St. Wendel : Neuer Fall in Marpingen bestätigt

Das Coronavirus ist offiziell wieder ins St. Wendeler Land zurückgekehrt.

Wie ein Sprecher aus dem Landratsamt mitteilt, habe sich eine Person aus der Gemeinde Marpingen infiziert. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes gaben das positive Testergebnis am Montagnachmittag bekannt. Somit war der Landkreis genau elf Tage lang ohne nachgewiesenen Covid-19-Fall. Als am 16. Juli die Quarantäne des bis dato letzten bestätigten Falles ablief, warnte Landrat Udo Recktenwald (CDU) vor zu großer Euphorie: „Wir wissen nicht, wie viele Menschen tatsächlich das Virus hatten oder haben. Daher müssen wir auch weiterhin mit Vorsicht unseren Mitbürgern begegnen.“

Seit Beginn der Pandemie sind in der Region 172 Erkrankungen bestätigt worden, 166 Patienten gelten als genesen. Fünf Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Die Verteilung: St. Wendel (72), Oberthal (21), Namborn (18), Tholey (17), Freisen (14), Marpingen (15), Nohfelden (zehn) und Nonnweiler (fünf).