1. Saarland
  2. St. Wendel

Corona im Landkreis St. Wendel: 27 Neuinfektionen und drei Tote am Mittwoch

Corona im Landkreis St. Wendel : Gesundheitsamt meldet 27 Neuinfektionen und drei Tote

Das Gesundheitsamt hat am Mittwoch 27 neue Corona-Fälle im St. Wendeler Land registriert.

Nach Angaben eines Sprechers leben die Betroffenen in den Kommunen St. Wendel (10), Tholey (5), Oberthal (5), Freisen (3), Marpigen (2), Namborn (1) und Nonnweiler (1). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 188,49 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Stand: 28. Oktober, 17 Uhr). Wie der Sprecher weiter berichtet, sind drei Menschen aus der Gemeinde Marpingen an beziehungsweise mit dem Virus verstorben: eine 89-Jährige, eine 82-Jährige sowie ein 99-Jähriger.

Darüber hinaus ist am Mittwoch ein Corona-Fall in einem Kindergarten in der Kreisstadt bekannt geworden. Ein Erzieher wurde positiv auf das Virus getestet. Das mobile Abstrichteam der Bundeswehr habe daraufhin im Auftrag des Kreisgesundheitsamtes 56 Kinder und 13 Mitarbeiter abgestrichen.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis St. Wendel insgesamt 604 Corona-Fälle bekannt. 377 Menschen sind genesen, zehn im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. 217 Patienten sind derzeit nachweislich an Covid-19 erkrankt.

Die Verteilung der Fälle: St. Wendel (212), Marpingen (159), Tholey (55), Namborn (41), Oberthal (45), Nohfelden (33), Freisen (33), Nonnweiler (26).