Charlotte Eis ist ab sofort in vielen Discountern erhältlich

Eiskalt : Charlotte kommt mit 16 Sorten in die Kühlregale

Erst war es nur eine süße und eiskalte Liebesaffäre zwischen Barbara Schöneberger und Charlotte. Doch nun ist daraus „etwas Festes“ geworden: Der Fernsehstar ist als Unternehmerin in die St. Wendeler Eismanufaktur eingestiegen. „Charlotte sieht fantastisch aus, besteht aus natürlichen Zutaten und schmeckt einfach wunderbar“, schwärmt die Moderatorin von den Produkten der Charlotte Eismanufaktur.

Diese ließen sie einfach nur dahinschmelzen, denn nicht nur die Optik würde stimmen, sondern auch die inneren Werte. Das Eis aus St. Wendel verbinde auf einzigartige Weise Qualität, Natürlichkeit und Authentizität. Daher habe Charlotte das Zeug, die deutsche Eislandschaft nachhaltig zu verändern.

Nach Angaben der Charlotte Eismanufaktur wird das Speiseeis ausschließlich mit erstklassigen Molkereierzeugnissen, hochwertigen Früchten, Kräutern, Gewürzen Nuss- und Pistazienpasten erzeugt und enthält keinerlei künstliche Zusätze, Farbstoffe oder Aromen.

Laut Manufaktur ist das Charlotte-Eis ab sofort – neben immer mehr Gastronomiebetrieben und Eisdielen – in zahlreichen Filialen von Globus, Rewe West und Südwest, Edeka Südwest sowie Wasgau erhältlich. Von Charlotte gibt es Milcheis, Fruchtsorbets und vegane Eissorten. Insgesamt 16 Sorten sind demnach im Handel erhältlich, darunter Klassiker wie Vanille, Schokolade, Himbeere, Mango und Pistazie. Aber auch innovative Kreationen wie Ananas-Kokos, Cheesecake-Lemon und Erdnuss-Salzkaramell werden in den Kühlregalen zu finden sein. Und wie Barbara Schöneberger verrät, wird es dabei nicht bleiben: „Eismanufaktur-Chef Theo Schäfer und ich haben bereits den nächsten Schritt geplant und werden uns demnächst gemeinsam an die Entwicklung neuer Charlotte-Geschmacksvariationen machen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung