1. Saarland
  2. St. Wendel

Bodo Jakoby bleibt Vorsitzender

Bodo Jakoby bleibt Vorsitzender

St. Wendel. Auf der diesjährigen Generalversammlung wählten die Mitglieder des Schützenvereins Hubertus St.Wendel einen neuen Vorstand. Der Vereinsvorsitzende Bodo Jakoby wurde in seinem Amt bestätigt. Ähnlich erging es auch Schriftführer Siegfied Mantay sowie Kassiererin Margarete Hassel. Beide wurden wiedergewählt

St. Wendel. Auf der diesjährigen Generalversammlung wählten die Mitglieder des Schützenvereins Hubertus St.Wendel einen neuen Vorstand. Der Vereinsvorsitzende Bodo Jakoby wurde in seinem Amt bestätigt. Ähnlich erging es auch Schriftführer Siegfied Mantay sowie Kassiererin Margarete Hassel. Beide wurden wiedergewählt. Die Wahl zum Stellvertreter des Vorsitzenden fiel auf Andreas Denis. Der ehemalige stellvertretende Vorsitzende, Michael Stromereder, kümmert sich zukünftig um die Pressearbeit. Auch bei den einzelnen Sportbereichen gab es kaum Veränderungen. So kümmern sich Hans Joachim Schneider weiterhin um den Bereich Luftdruckwaffen, Marko Kaiser um den Bereich Kleinkaliber sowie Andreas Eckert um den Bereich Vorderladerwaffen. Veränderungen gab es im Bereich Großkaliber sowie Bogensport. Hier wurden Jörg Wegener (Großkaliber) sowie Hermann Marx (Bogen) zum Sportwart gewählt. Der Bereich des Wirtschaftswartes verbleibt auch zukünftig in den bewährten Händen von Henrike Jakoby. Sie wurde einstimmig wiedergewählt. Um die Jungendarbeit kümmert sich auch zukünftig Berti Welsch. Ihm wurde ein zweiter Jugendwart zur Seite gestellt, der sich hauptsächlich um den Nachwuchs im Bereich Bogensport kümmern soll. Hier fiel die Wahl auf Eugen Kessler. Zum Beisitzer wurde Horst Welsch gewählt. Diesen neuen Vorstand erwarten mit dem Kreisschüztenfest sowie dem 100-jährigen Jubiläum große Aufgaben. red