1. Saarland
  2. St. Wendel

Bittere 0:7-Klatsche für Freisen

Bittere 0:7-Klatsche für Freisen

Freisen. Hoppla, was war denn da los? Der FC Freisen hat vor 250 Zuschauern im Verfolgerduell der Verbandsliga gegen die SG Noswendel-Wadern eine deutliche 0:7-Schlappe kassiert. "Noswendel hat eine erfahrene Mannschaft, die sehr clever gespielt hat", musste Klaus Schmitt, der den FCF gemeinsam mit Timo Schramm trainiert, nach dem Schlusspfiff zugeben

Freisen. Hoppla, was war denn da los? Der FC Freisen hat vor 250 Zuschauern im Verfolgerduell der Verbandsliga gegen die SG Noswendel-Wadern eine deutliche 0:7-Schlappe kassiert. "Noswendel hat eine erfahrene Mannschaft, die sehr clever gespielt hat", musste Klaus Schmitt, der den FCF gemeinsam mit Timo Schramm trainiert, nach dem Schlusspfiff zugeben. Freisen hatte zwar die erste Chance des Spiels - Thomas Adams traf nach sechs Minuten nur die Latte -, danach tauchten aber fast nur noch die Gäste gefährlich vor dem Tor auf. Tobias Kochems und Michael Weiler sorgten für eine 2:0-Pausenführung der Gäste. Als Christoph Molitor nach 66 Minuten das 3:0 für Noswendel-Wadern nachlegte und kurz darauf auch noch Freisens Alexander Becker mit Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels vom Platz musste, war die Begegnung entschieden. In Überzahl baute die Spielgemeinschaft ihren Vorsprung noch auf 7:0 aus. Schmitt hofft nun, dass die deutliche Pleite bei seiner Mannschaft keine Spuren hinterlässt. "Wir werden alles versuchen, um dieses Spiel schnellstmöglich vergessen zu lassen", sagt der FCF-Trainer.Besser lief es für den VfL Primstal. Im Auswärtsspiel bei Schlusslicht ASC Dudweiler kam der Tabellenzweite zu einem ungefährdeten 5:1 (3:0)-Erfolg. Vor 50 Zuschauern war dabei insbesondere VfL-Spielertrainer Nico Lalla nicht zu halten: Er schoss gleich vier Tore für seine Mannschaft. Den fünften Treffer der Rot-Schwarzen steuerte Jochen Gläser bei. Primstal verkürzte durch den Pflichtsieg den Rückstand auf Tabellenführer FV Diefflen (3:3 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen) auf vier Punkte. sem