1. Saarland
  2. St. Wendel

Bezirksliga: Urexweiler übertrifft seine kühnsten Erwartungen

Bezirksliga: Urexweiler übertrifft seine kühnsten Erwartungen

Urexweiler. Riesenfreude am Mittwochabend um 21 Uhr beim SV Urexweiler! Durch einen 4:1-Erfolg im Nachholspiel gegen den SV Wolfersweiler verdrängte die Mannschaft von Trainer Helmar Recktenwald in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel den SV Grügelborn von Relegationsplatz zwei

Urexweiler. Riesenfreude am Mittwochabend um 21 Uhr beim SV Urexweiler! Durch einen 4:1-Erfolg im Nachholspiel gegen den SV Wolfersweiler verdrängte die Mannschaft von Trainer Helmar Recktenwald in der Fußball-Bezirksliga St. Wendel den SV Grügelborn von Relegationsplatz zwei. "Dass wir so weit nach oben kommen würden, damit konnte wirklich niemand rechnen", freut sich Recktenwald. Vor sechs Wochen lag Urexweiler noch mit zehn Punkten weniger als der damalige Tabellenführer Grügelborn auf Rang sechs. Aber dann startete die Mannschaft eine beeindruckende Serie: Sieben Siege feierte der SVU in den acht Spielen nach der Winterpause. Lediglich in Scheuern (1:4) konnte die Recktenwald-Elf nicht gewinnen. "Dass es so gut läuft, ist das Ergebnis harter Arbeit in der Winterpause", ist sich Recktenwald sicher. "Trotz der extrem widrigen Bedingungen haben wir mindestens drei Mal in der Woche hart trainiert. Davon profitieren wir jetzt", so der SVU-Trainer weiter. "Zudem blieben wir in der Rückrunde weitgehend von Verletzungssorgen verschont." An diesem Sonntag ab 15 Uhr hat Urexweiler nun die Möglichkeit, seine Erfolgsserie weiter auszubauen. Allerdings wird das nicht einfach: Denn der Gegner im Heimspiel, der FC Niederkirchen, ist mit nur vier Punkten weniger als Urexweiler Vierter und schielt selbst noch auf den Relegationsplatz. "Jetzt kommen die Wochen der Wahrheit", weiß Recktenwald. Am darauf folgenden Wochenende ist seine Elf in Grügelborn zu Gast. Und danach gastiert der Tabellenfünfte Oberkirchen in Urexweiler, ehe es zum Derby nach Alsweiler geht. Recktenwald hat seinen Vertrag übrigens für die kommende Runde verlängert. Der Trainer bleibt also, dafür wird sich das Gesicht der Mannschaft verändern. "Vier Spieler werden wohl gehen. Bislang stehen zwei Neuzugänge aus der Saarlandliga fest. Namen werde ich aber noch keine nennen, das ist mit den Akteuren so vereinbart", sagt Recktenwald. sem