1. Saarland
  2. St. Wendel

Besucher informierten sich über zahlreiche Senioren-Projekte

Besucher informierten sich über zahlreiche Senioren-Projekte

Marpingen. Viele Mitarbeiter und auch die hauptamtlichen Direktoren der Awo-Einrichtungen im Kreis St. Wendel ließen es sich nicht nehmen, beim traditionellen Sommerfest in Marpingen mit dabei zu sein. Bernhard Schwarzwald, Direktor der sozialpsychiatrischen Einrichtung in Nonnweiler, eröffnete die Veranstaltung mit Liedvorträgen

Marpingen. Viele Mitarbeiter und auch die hauptamtlichen Direktoren der Awo-Einrichtungen im Kreis St. Wendel ließen es sich nicht nehmen, beim traditionellen Sommerfest in Marpingen mit dabei zu sein. Bernhard Schwarzwald, Direktor der sozialpsychiatrischen Einrichtung in Nonnweiler, eröffnete die Veranstaltung mit Liedvorträgen. Nach der Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Marlene Weinmann berichtete Horst Moser, stellvertretender Landesvorsitzender und Mitglied des Bundesausschusses, über die Entwicklung der Awo Süd West, dem wirtschaftlichen Zusammenschluss der Awo-Verbände Saarland, Rheinland und Pfalz. Zentrales Thema war auch die soziale Schieflage in unserem Land und die Zusage der Arbeiterwohlfahrt, für mehr Solidarität und Gerechtigkeit in der Gesellschaft zu kämpfen. Für Marpingen hatte Horst Moser zudem eine freudige Nachricht: Nächstes Jahr wird mit dem Anbau des Seniorenzentrums begonnen. Gemeinsames Singen alter Volkslieder zur Gitarrenmusik von Bernhard Schwarzwald beendete den offiziellen Teil. Unter der Leitung von Jürgen Brill begeisterte im bunten Rahmenprogramm der Kinderchor "Mini-Big-Band." Die Seniorenresidenz hatte die Gäste in die Duftbar eingeladen und die kleinen Besucher freuten sich über viele Spiele und ihre schön geschminkten Gesichter. Zusätzlich gab es im Seniorenzentrum viele Infos. Der Kreisverband St. Wendel stellte seine Projekte wie das Plauderstündchen vor; oder die Ferienfreizeit für daheimgebliebene Kinder und die Seniorenreisen. Von den Wohngruppen der Awo-Sozialpsychiatrie wurde ein Verkaufslädchen eingerichtet, dort konnten Arbeiten aus den Behindertenwerkstätten bewundert und gekauft werden. Auch für die Gesundheit der Besucher gab es Angebote: die Sozialstation Nord-Saar der Awo St. Wendel kontrollierte den Blutdruck und die Blutzuckerwerte. Es war ein schöner Nachmittag, der allen Besuchern und den Bewohnern der Residenz viel Spaß und Freude bereitet hat. red