1. Saarland
  2. St. Wendel

Kontrollen: Berauschte Fahrer von Kurven und der Polizei gestoppt

Kontrollen : Berauschte Fahrer von Kurven und der Polizei gestoppt

Schlangenlinien gefahren, mit reichlich Promille oder zugedröhnt am Steuer gesessen – der St. Wendeler Polizei sind am Wochenende gleich mehrere solcher Fahrer aufgefallen. Für alle  gab es Anzeigen.

Zeugen meldeten am Samstagabend einen Unfall zwischen Dirmingen und Berschweiler. Als St. Wendeler Beamte vor Ort waren, bemerkten sie, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem gab er reumütig zu, dass er nicht mehr im Besitz eines Führerscheines sei. Dieser war ihm vor einem halben Jahr aufgrund des Konsums von Betäubungsmitteln während einer Verkehrskontrolle entzogen worden. Sein Wagen ist jetzt Totalschaden und er hat mehrere Anzeigen am Hals.

Eine Trunkenheitsfahrt führte Samstagnacht zu einem Unfall. Hierbei war der Fahrer in einer Kurve zwischen Alsweiler und Winterbach mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Während das Auto abgeschleppt wurde, musste der Fahrer mit zur Wache, wo ein Arzt ihm Blut entnahm. Den Führerschein behielten die Polizisten. Auch hier gibt es eine entsprechende Anzeige.

Während der Streifenfahrt fiel einem Kommando Freitagnacht ein in Schlangenlinien fahrendes Mofa auf. Als die Beamten den Fahrer ansprachen, stellte sich heraus, dass dieser zu tief ins Glas geschaut hatte. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Es erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.