1. Saarland
  2. St. Wendel

Baum-Bruch wird weggeräumt

Baum-Bruch wird weggeräumt

Nonnweiler. Am späten Mittwoch Nachmittag musste die Landstraße L 365 zwischen Nonnweiler und Sitzerath für den Straßenverkehr gesperrt werden. Dort sind Straßenbäume unter der Last des nassen Schnees zu Bruch gegangen und auf die Fahrbahn gestürzt (wir berichteten). Bedienstete von Forst und Straßenbau waren dort auch gestern den ganzen Tag über mit Aufräumarbeiten beschäftigt

Nonnweiler. Am späten Mittwoch Nachmittag musste die Landstraße L 365 zwischen Nonnweiler und Sitzerath für den Straßenverkehr gesperrt werden. Dort sind Straßenbäume unter der Last des nassen Schnees zu Bruch gegangen und auf die Fahrbahn gestürzt (wir berichteten). Bedienstete von Forst und Straßenbau waren dort auch gestern den ganzen Tag über mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Man hofft, so die Pressestelle des Landesbetriebs für Straßenbau, Neunkirchen, dass im Laufe des heutigen Tages die Straße wieder freigegeben werden kann.Der Saar-Forst Landesbetrieb bittet in diesem Zusammenhang die Bevölkerung - insbesondere im nördlichen Saarland und in Höhenlagen, wo in den vergangenen Tagen bis zu 40 Zentimeter Schnee gefallen ist - derzeit den Wald nicht zu betreten und auch Fahrzeuge nicht auf Waldparkplätzen abzustellen. Aufgrund der besonderen Wetterbedingungen herrscht eine akute Schneebruchgefahr. Durch die Last des nassen und damit besonders schweren Schnees brechen Äste ab oder es stürzen sogar ganze Bäume um. "Auch wenn der verschneite Wald jetzt noch so sehr zum Wandern einlädt, sollte man unbedingt darauf verzichten", mahnt Saar-Forst-Betriebsleiter Michael Klein. "Die Gefahr, dass Waldbesucher zu Schaden kommen können, ist zu groß." he