1. Saarland
  2. St. Wendel

Baugrundstücke werden auch künftig subventioniert

Baugrundstücke werden auch künftig subventioniert

Namborn. Der Namborner Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, den Kaufpreis für Baugrundstücke in den Neubaugebieten "Sang-Sangewald", "Steihenwald IV" und "Auf der Acht" für weitere zwei Jahre auf 50 Euro und für die Baugrundstücke im Neubaugebiet "Feldenzergründchen" für ein Jahr auf 60 Euro pro Quadratmeter zu subventionieren

Namborn. Der Namborner Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig, den Kaufpreis für Baugrundstücke in den Neubaugebieten "Sang-Sangewald", "Steihenwald IV" und "Auf der Acht" für weitere zwei Jahre auf 50 Euro und für die Baugrundstücke im Neubaugebiet "Feldenzergründchen" für ein Jahr auf 60 Euro pro Quadratmeter zu subventionieren. Wie Namborns Bürgermeister Theo Staub in der Sitzung erklärte, verfügt die Gemeinde Namborn noch über neun Baugrundstücke "Auf der Acht" in Eisweiler, acht auf "Steihenwald IV" in Hirstein, drei in "Sang-Sangewald" in Hofeld-Mauschbach und über ein Baugrundstück in Hellwies-Brüchelchen in Namborn. Die Erschließung der Gebiete wurde über Erschließungsträger abgewickelt und vorfinanziert. Stand der Kontokorrentkredite (Restschuld) auf der Acht beträgt 586 882 Euro und für Steihenwald IV 163 990 Euro, ergibt eine Gesamtsumme von 750 872 Euro. Die Kredite für das Erschließungsgebiet Sang-Sangewald und Hellwies-Brüchelchen wurden zwischenzeitlich abgelöst, so der Namborner Verwaltungschef. Im Neubaugebiet Feldenzergründchen im Ortsteil Baltersweiler verfügt die Gemeinde noch über zwei Baugrundstücke. Der Kontokorrentkredit für dieses Erschließungsgebiet beläuft sich nach Aussagen von Bürgermeister Theo Staub auf 88 884 Euro. Einst wurden in der Gemeinde Namborn händeringend Baugrundstücke gesucht. Diese Zeiten sind längst vorbei. se