"Balkan-Grill" oder Balkon-Grill

"Balkan-Grill" oder Balkon-Grill

D ie nordöstlichen Winde haben uns in der vergangenen Woche deutlich kühlere Temperaturen unter 20 Grad Celsius beschert. Dazu schien aufgrund eines recht zähen Tiefs über Osteuropa nur zeitweise die Sonne vom meist bedeckten Himmel. Doch bereits zum Wochenende hat sich die Wetterlage grundlegend geändert

D ie nordöstlichen Winde haben uns in der vergangenen Woche deutlich kühlere Temperaturen unter 20 Grad Celsius beschert. Dazu schien aufgrund eines recht zähen Tiefs über Osteuropa nur zeitweise die Sonne vom meist bedeckten Himmel. Doch bereits zum Wochenende hat sich die Wetterlage grundlegend geändert. Westlich der iberischen Halbinsel hat sich ein in allen Höhenschichten ausgeprägtes Tief positioniert, das zusammen mit der warmen Mittelmeerluft für viele Schauer und Gewitter im westlichen Mittelmeerraum sorgt. Seine Ausläufer haben auch Westdeutschland mit kurzen Regengüssen tangiert. In den nächsten Tagen zieht das Tief etwas nach Osten und wird meridional, also von Nord nach Süd, gestreckt. Der Wind transportiert daher an der Ostflanke des Tiefs sehr warme Luft aus Ägypten über den Balkan bis nach Mittel- und Osteuropa. Höchstwerte über 30 Grad Celsius sind deswegen ab Wochenmitte in Deutschland wahrscheinlich. Ob uns auch im Saarland dieser so genannte "Balkan-Grill" mächtig einheizen wird, ist nicht ganz sicher. Auf jeden Fall wird es deutlich wärmer und aufgrund der recht hohen Taupunkt-Temperaturen auch unangenehm schwül. Sollten uns die Schauer und Gewitter des Westeuropa-Tiefs, wie aktuell auf den Wetterkarten angezeigt, stärker beeinflussen, dann werden die Höchsttemperaturen um 25 Grad Celsius liegen und man sollte das geplante Schwenkerlebnis lieber auf den überdachten Balkon verlegen.Aber dabei ist Vorsicht geboten, nicht das es den Saarländern so ergeht wie zwei Pfälzern aus Kaiserslautern, die vor drei Wochen die Holzkohle ihres Balkon-Grills mit Benzin anzünden wollten. Die daraus resultierende Stichflamme versetzte einen der Männer so in Schrecken, dass er seinen Benzinbecher aus der Hand fallen ließ, sich dadurch der Treibstoff über zwei unterhalb des Balkons geparkte Autos ergoß und sich das Feuer "fortpflanzte". Für diese Pfälzer wäre der "Balkan-Grill" daher deutlich ungefährlicher.