1. Saarland
  2. St. Wendel

Awo-Kreisverband sucht Helfer, die gerne plaudern

Awo-Kreisverband sucht Helfer, die gerne plaudern

St. Wendel. Viele Menschen leben alleine, zumeist handelt es sich dabei um ältere Frauen und Männer. Sind diese zusätzlich auf Hilfe, Unterstützung oder sogar Pflege angewiesen, dann können sie in der Regel nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die Lebensqualität leidet erheblich durch diese zunehmende Isolation

St. Wendel. Viele Menschen leben alleine, zumeist handelt es sich dabei um ältere Frauen und Männer. Sind diese zusätzlich auf Hilfe, Unterstützung oder sogar Pflege angewiesen, dann können sie in der Regel nicht mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die Lebensqualität leidet erheblich durch diese zunehmende Isolation. Häufig geht jegliche Lebensfreude verloren und es entwickelt sich eine resignierte Stimmungslage, Rückzug aus noch funktionierenden Beziehungen ist dann keine Seltenheit. Andere Menschen plaudern gerne oder suchen für sich eine Aufgabe. Der Awo-Kreisverband St. Wendel versucht, Hilfsbedürftige und Helfende zusammen zu bringen. Der Kreisverband St. Wendel sucht deshalb engagierte Helferinnen und Helfer für den Aufbau eines Telefon-Kontaktdienstes für alleinstehende ältere Menschen. Vor ihrem Einsatz erhalten die Freiwilligen eine umfassende Schulung. Mitzubringen sind Freude am Umgang mit Menschen und etwas Zeit. Das Projekt "Plauderstündchen" wird gefördert von der Aktion Mensch. Ein erstes Treffen findet statt am Dienstag, 17. Februar, um 18 Uhr, in der Julius-Bettingen-Straße 5, St. Wendel. redInformationen zu diesem Projekt gibt es beim AWO-Kreisverband von Sabine Fuchs, Telefon (06851) 83 06 36 und Email: sfuchs@lvsaarland.awo.org.