1. Saarland
  2. St. Wendel

Auf Liebenburg wird bald rund um die Uhr getraut

Auf Liebenburg wird bald rund um die Uhr getraut

NambornAuf Liebenburg wird bald rund um die Uhr getrautAuf dem Namborner Wahrzeichen, der Liebenburg, sollen Paare, sobald der Centerparks-Ferienpark am Bostalsee fertig ist, rund um die Uhr den Bund fürs Leben schließen dürfen. Das hat jetzt der Namborner Bürgermeister Theo Staub (SPD) angekündigt

NambornAuf Liebenburg wird bald rund um die Uhr getrautAuf dem Namborner Wahrzeichen, der Liebenburg, sollen Paare, sobald der Centerparks-Ferienpark am Bostalsee fertig ist, rund um die Uhr den Bund fürs Leben schließen dürfen. Das hat jetzt der Namborner Bürgermeister Theo Staub (SPD) angekündigt. Der Verwaltungschef, der auch Vorsitzender des saarländischen Landesverbandes der Standesbeamten ist, sieht das 24-Stunden-Heiraten - was selbst in Las Vegas nur an Wochenenden möglich ist - als eine mögliche zusätzliche Tourismus-Attraktion unter dem Motto "Heiraten auf der Liebenburg - Flitterwochen im St. Wendeler Land". Staub: "Das bringt zusätzliche Gäste und Kaufkraft in unsere Region." ruSt. WendelFriedbert Becker steht auch auf der GebietslisteFriedbert Becker aus Theley steht auf Platz zwei der Gebietsliste der CDU für die St. Wendeler Kreistagswahl. Sein Name wurde in der Auflistung in der gestrigen Ausgabe versehentlich vergessen. redBliesenSeit nunmehr 80 Jahren unermüdlich im EinsatzEinen dreifachen Grund zum Feiern hatte der Ortsverein Bliesen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am vergangenen Samstag. Er wurde 80 Jahre alt, weihte seinen neuen Schulungsraum ein und feierte die Ehrung von Mitgliedern durch den St. Wendeler DRK-Kreisverband. > Seite C 2Kultur regionalMit dem Dichter in seinem Dorf feiernHeute wird der saarländische Lyriker Johannes Kühn 75 Jahre alt. Aus diesem Grund steigt heute Abend in Hasborn eine literarische Geburtstagsfeier, die die Tholeyer Gemeindeverwaltung zu seinen Ehren organisiert hat. > Seite C 5 WolfersweilerPferdchen Oliver ist wieder zu HauseDas Rätsel um das in Heimweiler zugelaufene Pony ist gelöst. Es hatte nur wenige Kilometer von Wolfersweiler aus zurückgelegt, aber die Landesgrenze zum Saarland verhinderte wohl eine schnelle Aufklärung des Falls des vermissten Pferdchens Oliver. > Seite C 6Sport regionalGeschubst, gefallen und gefeiertSascha Weber ist bei der Radcross-WM nach furioser Aufholjagd auf Platz fünf gefahren. Ins Ziel hatte er auch einige Schürfwunden mitgebracht, aber er strahlte übers ganze Gesicht. Sascha Weber hat nach einigen Tiefschlägen in den letzten Monaten bei der Radcross-WM bei einem Rennen, bei dem er geschubst wurde, hingefallen war, aber schließlich feiern durfte, einen tollen Platz belegt. > Seite C 9