An "Stätten der Unmenschlichkeit" in Hermeskeil erinnern

Hermeskeil. An die "Stätten der Unmenschlichkeit" im Hochwald will die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am kommenden Sonntag, 13. Juli, erinnern. Um elf Uhr beginnt dann an der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert unweit von Hermeskeil eine etwa acht Kilometer lange Wanderung, die drei Stunden andauern soll

Hermeskeil. An die "Stätten der Unmenschlichkeit" im Hochwald will die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am kommenden Sonntag, 13. Juli, erinnern. Um elf Uhr beginnt dann an der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert unweit von Hermeskeil eine etwa acht Kilometer lange Wanderung, die drei Stunden andauern soll. In der näheren Umgebung des einstigen SS-Lagers werden die interessierten Besucherinnen und Besucher zehn Gedenkorte aufsuchen, die an den Nazi-Terror erinnern. Es sind Stätten, an denen damals streikende Luxemburger und russische Kriegsgefangene ermordet worden sind. wb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort