1. Saarland
  2. St. Wendel

Aktuelle Zahlen zur Corona-Pandemie im Landkreis St. Wendel

Corona-Pandemie im Landkreis St. Wendel : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf Wert unter 100

Das war zuletzt Mitte Oktober im Landkreis St. Wendel der Fall. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist am Donnerstag gesunken.

Einstellig ist am Donnerstag die Zahl, die das Gesundheitsamt in Sachen Corona-Neuinfektionen vermeldet. Wie dessen Sprecher berichtet, sind neun Fälle bekannt geworden. Die Betroffenen leben in den Gemeinden Freisen (2) und Nonnweiler (2) sowie in der Kreisstadt St. Wendel (5).

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist abermals gesunken und zwar auf 96,54 Fälle pro 100 000 Einwohner. Werte unter 100 gab es zuletzt Mitte Oktober. In den zurückliegenden Tagen  hatte sich der Wert auf 109,19 Fällen pro 100 000 Einwohner knapp darüber eingependelt.

Seit Beginn der Pandemie sind laut Sprecher insgesamt 964 Corona-Fälle im St. Wendeler Land bekannt geworden. Im Zusammenhang mit dem Virus starben bislang 22 Menschen.

Stand Donnerstagnachmittag haben inzwischen 787 Personen die Infektion überstanden. Nachweislich an Covid-19 erkrankt sind aktuell 155 Patienten.

Die Verteilung der Fälle auf die einzelnen Kommunen: St. Wendel (327), Marpingen (193), Tholey (95), Namborn (71), Oberthal (85), Nohfelden (79), Freisen (71) und Nonnweiler (43).