Abschlussprüfung THW St. Wendel THW-Helfer sind fit für den Einsatz

St Wendel · Auch in diesem Jahr fand die Abschlussprüfung Grundausbildung traditionell im Ortsverband St. Wendel des THW statt – allerdings mit einer Neuerung. Insgesamt nahmen 26 Prüflinge an der Abschlussprüfung teil.

 Eine Aufgabe der Prüflinge war das Einbinden (Sichern mit einer Leine) von verletzten Personen für den sicheren Transport.

Eine Aufgabe der Prüflinge war das Einbinden (Sichern mit einer Leine) von verletzten Personen für den sicheren Transport.

Foto: Alessandro Geßner

Auch in diesem Jahr stand wieder Abschlussprüfung der Grundausbildung beim Ortsverband St. Wendel des Technischen Hilfswerks auf dem Programm, wie ein Sprecher mitteilt. Zu den Aufgaben zählten unter anderen die Sicherstellung der Stromversorgung, die Personenrettung, das korrekte und rasche Befüllen von Sandsäcken.

Helferinnen und Helfer aus sechs verschiedenen Ortsverbänden in St. Wendel reisten zur Abschlussprüfung an. Dabei waren die Einsatzkräfte aus St. Wendel bereits seit 7 Uhr im Einsatz, um die anstehende Abschlussprüfung der Grundausbildung vorzubereiten.

Gruppenfoto der Prüflinge, mit Prüfungsleiter Martin Klees und Vertretern der Regionalstelle und des Ortsverbandes.

Gruppenfoto der Prüflinge, mit Prüfungsleiter Martin Klees und Vertretern der Regionalstelle und des Ortsverbandes.

Foto: THW/Alessandro Geßner

Bereits am Vorabend wurden die Materialien zusammengestellt und auf die einzelnen Stationen aufgeteilt. Insgesamt nahmen 26 Prüflinge an der Abschlussprüfung teil, welche in neun Gruppen aufgeteilt wurden. Das Besondere in diesem Jahr: Die Prüfung fand erstmals in der neuen Liegenschaft des THW-Ortsverbandes St. Wendel statt. Dabei stand auf dem ehemaligen Autohaus-Gelände wesentlich mehr Platz zur Verfügung als in den vergangenen Jahren.

Eine weitere Aufgabe war der Aufbau von Beleuchtung und der Aufbau sowie die Inbetriebnahme der Elektroversorgung.

Eine weitere Aufgabe war der Aufbau von Beleuchtung und der Aufbau sowie die Inbetriebnahme der Elektroversorgung.

Foto: Alessandro Geßner

Zum Abschluss überreichte Prüfungsleiter Martin Klees mit Vertretern der Regionalstelle Merzig, die Urkunden an die frisch gebackenen Einsatzkräfte.

„Ich freue mich, dass wir hier den Grundstein für die Mitarbeit im Technischen Hilfswerk legen konnten. Besonders ist hier hervorzuheben, dass wir in allen Altersklassen Helferanwärter, beziehungsweise seit heute neue Einsatzkräfte, prüfen konnten. Dabei wurde auch erstmalig die neue Liegenschaft mit wesentlich mehr Platz für die verschiedenen Prüfungsszenarien genutzt“, so Klees.

Insgesamt haben 23 der Teilnehmer die Prüfung bestanden und können somit in ihren Ortsverbänden eingesetzt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort