1. Saarland
  2. St. Wendel

35 französsiche Freunde waren zu Gast beim Billard-Club

35 französsiche Freunde waren zu Gast beim Billard-Club

St. Wendel. Das jährliche Treffen der befreundeten Vereine vom Billard-Club St. Wendel und der Acad&;mie de Billard Rez&enne fand jetzt in St. Wendel statt. Seit 1982 treffen sich beide Vereine regelmäßig. In diesem Jahr waren 35 französische Freunde zu Gast, die fast ausschließlich privat untergebracht waren

St. Wendel. Das jährliche Treffen der befreundeten Vereine vom Billard-Club St. Wendel und der Acad&;mie de Billard Rez&;enne fand jetzt in St. Wendel statt. Seit 1982 treffen sich beide Vereine regelmäßig. In diesem Jahr waren 35 französische Freunde zu Gast, die fast ausschließlich privat untergebracht waren. Die jüngsten Gäste sind mittlerweile die Enkel der Gründer der Partnerschaft. Nach der Begrüßung am Donnerstagabend wurden die Gäste auf die Familien verteilt. Freitags stand dann ein Ausflug auf dem Programm. Besichtigt wurden in Mettlach unter der fachkundigen Leitung von Georg Hoster die Abtei und der Schinkel-Brunnen, der "Erdgeist" von Andr&; Heller nebst anderen Exponaten der Weltausstellung 2000. In Saarburg wurde nach der Altstadtbesichtigung eine Weinprobe mit den exzellenten Saar-Rieslingen durchgeführt. Für die zwölf mitgereisten deutschen und französischen Kinder war die Fahrt auf der Sommerrodelbahn der Höhepunkt. Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des Freundschaftsturniers, das unter der bewährten Leitung von Sportdirektor Stefan Hirt ausgetragen wurde. Am Ende hieß es 24:24, ein ideales Ergebnis für dieses Freundschaftsturnier. Der Abend klang mit dem großen Abschlussbankett im Gasthaus "Zum Ochsen" aus. Am Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen. Nicht nur vereinzelt sah man, wie Tränen unterdrückt wurden. Mit einem "au revoir" und der Versicherung "à l'ann&;e prochaine" starteten die französischen Freunde die lange Fahrt Richtung Atlantik. red