Programm im Überblick Internationales Musikfestival WND Jazz beginnt am Sonntag mit Prolog – doch ein Konzert muss ausfallen

St. Wendel · Die 32. Auflage des internationalen Musikfestivals WND Jazz beginnt am Sonntag mit dem Prolog-Konzert im Kurhaus auf dem St. Wendeler Harschberg. Das eigentlich geplante zweite Prolog-Konzert fällt aus. Das Programm im Überblick.

Ton-Gott Bernhard Wasmund (von links), St. Wendels Jazz-Godfather Ernst „Ernesto“ Urmetzer und Bürgermeister Peter Klär freuen sich auf die 32. Auflage des internationalen Musikfestivals WND Jazz, das an diesem Sonntag mit einem Prolog-Konzert im Kurhaus auf dem Harschberg startet.

Ton-Gott Bernhard Wasmund (von links), St. Wendels Jazz-Godfather Ernst „Ernesto“ Urmetzer und Bürgermeister Peter Klär freuen sich auf die 32. Auflage des internationalen Musikfestivals WND Jazz, das an diesem Sonntag mit einem Prolog-Konzert im Kurhaus auf dem Harschberg startet.

Foto: Thorsten Grim

Ist es ein verdecktes Omega? Markiert es womöglich sogar das Ende für WND Jazz? „Nein, auf keinen Fall“, beruhigt Ernst Urmetzer. Das in kräftigem Rot daherkommende Plakat, mit dem der Jazz-Förderkreis (JFK) St. Wendel die 32. Auflage des internationalen Jazz-Festivals in der nordsaarländischen Kreisstadt bewirbt – beziehungsweise der teilverdeckte Buchstabe darauf –, seien zwar „vieldeutbar“. Aber ganz sicher seien die 32. Musiktage nicht die letzten. Im Gegenteil. Oder, wie der große Fußball-Philosoph Oliver Kahn schon sagte: Weiter! Immer weiter! ... fährt der St. Wendeler Jazz-Zug. Und selbst wenn JFK-Chef Urmetzer irgendwann einmal nicht mehr die Lokomotive steuern sollte, würde mit seinem Stellvertreter Bernhard Wasmund schon ein Nachfolger bereitstehen. Doch das ist Zukunftsmusik.