1. Saarland
  2. St. Wendel

17 Mal rückten Freisens Floriansjünger 2010 zum Einsatz aus Kein Grund zur Sorge beim Wehr-Nachwuchs

17 Mal rückten Freisens Floriansjünger 2010 zum Einsatz aus Kein Grund zur Sorge beim Wehr-Nachwuchs

Haupersweiler. Im vergangenen Jahr war die Freiwillige Feuerwehr des Löschbezirks Haupersweiler insgesamt 17 Mal im Einsatz. Hierüber gab Löschbezirksführer Arno Braun in seinem Tätigkeitsbericht auf der Jahreshauptversammlung detailliert Auskunft. 13 Übungen wurden durchgeführt. Der Löschbezirk hat zurzeit sechs Atemschutzgeräteträger

Haupersweiler. Im vergangenen Jahr war die Freiwillige Feuerwehr des Löschbezirks Haupersweiler insgesamt 17 Mal im Einsatz. Hierüber gab Löschbezirksführer Arno Braun in seinem Tätigkeitsbericht auf der Jahreshauptversammlung detailliert Auskunft. 13 Übungen wurden durchgeführt. Der Löschbezirk hat zurzeit sechs Atemschutzgeräteträger. Das sind Arno Braun, Frank Heinrich, Markus Marx, Daniel und Pascal Simon und Michael Uhl. Christian Müller und Alexander Rau absolvierten einen Funklehrgang in der Gemeinde Freisen, Stephanie Nosseck und Daniel Simon einen Truppführerlehrgang und Stephanie Nosseck erhielt die bronzene Leistungsspange. Frank Heinrich und Markus Marx besuchten an der Landesfeuerwehrschule in Saarbrücken Lehrgänge über Verhaltenstraining bei Brandbekämpfung und Andreas Reisdorf den Zugführer-Lehrgang I und II.Sehr gut angenommen wurde die Brandschutzerziehung im Kindergarten Schwarzerden mit den Feuerwehrleuten Charly Koether, Franz-Josef Danneck und Manfred Wahl. Am Tag der offenen Tür wurde Andreas Reisdorf zum Löschmeister befördert und Markus Marx für eine 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Zurzeit gehören zur Feuerwehr Haupersweiler 24 aktive Wehrleute, zehn Alterswehrleute und zehn Jugendwehrleute.

Zehn Brandeinsätze

Auf der Versammlung anwesend war auch Gemeindewehrführer Paul Haupenthal, der Auskunft über die Einsätze im Jahr 2010 gab. Die Feuerwehr der Gemeinde Freisen hatte zehn Brandeinsätze, 41 Einsätze in Technischer Hilfe, zwölf Gefahrenguteinsätze, zwei Amtshilfe- und drei Blindalarm-Einsätze zu verzeichnen. Die Feuerwehr Freisen besteht zurzeit aus 345 Mitgliedern. Davon sind 78 Jugendfeuerwehrleute, 193 aktive und 74 Alterswehrmitglieder. kp

Haupersweiler. Die Freiwillige Feuerwehr des Löschbezirks Haupersweiler ist stolz auf ihre Jugendfeuerwehr, in der sich im vergangenen Jahr zwölf Jugendliche engagierten. Über ihre Tätigkeiten berichtete Jugendleiterin Stephanie Nosseck während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Haupersweiler. Vom Einsammeln der Christbäume nach Weihnachten über die Prüfungen Jugendflamme eins und zwei, den Berufsfeuerwehrtag, die Ferienfreizeit und den Martinsumzug reichten die Aktivitäten. 20 Übungen wurden 2010 absolviert.

Zurzeit hat die Jugendwehr acht Jugendfeuerwehrmitglieder. Es gab zwei Abgänge. Martin Schackmann und Mike Lange werden im Mai in die Aktive Wehr übernommen. Dieses Jahr findet vom 25. Juni bis 1. Juli das Landesjugendzeltlager der Jugendfeuerwehren im Saarland am Bostalsee statt und im August ist wieder ein Berufsfeuerwehrtag. kp

Auf einen Blick

Der Vorstand: Löschbezirksführer ist Arno Braun, stellvertretender Löschbezirksführer ist Marco Geiß, Schriftführer Charly Koether, Kassierer Frank Heinrich, Gerätewart Manfred Wahl und Jugendwart Stephanie Nosseck. kp