1. Saarland
  2. St. Wendel

"15. Schulheft" von Weber erschienen

"15. Schulheft" von Weber erschienen

St. Wendel. Als der Maler Franz Reitmaier einen Autoaufkleber mit den Worten "Ich bremse auch für Tiere" entdeckte, packte es den Handwerker innerlich. Er entwarf auf dem Zeichenbrett ein Gegenstück dazu: eine Frau mit einem Rollator und einen Mann mit einem Gehstock. "Ich bremse auch für alte Menschen" setzte er als Rundumschrift hinzu

St. Wendel. Als der Maler Franz Reitmaier einen Autoaufkleber mit den Worten "Ich bremse auch für Tiere" entdeckte, packte es den Handwerker innerlich. Er entwarf auf dem Zeichenbrett ein Gegenstück dazu: eine Frau mit einem Rollator und einen Mann mit einem Gehstock. "Ich bremse auch für alte Menschen" setzte er als Rundumschrift hinzu. Ein neuer Autoaufkleber war geboren. Dies ist eine der Geschichten aus dem 15. Schulheft, das der St. Wendeler Friedbert Weber kürzlich herausgegeben hat. Das Bändchen beginnt mit 33 so genannten Elfchen, Verse, von denen jeder nur elf Worte umfasst. Die nachfolgenden Gedichte drehen sich um die Gesundheit und das liebe Vieh und auch um Aktuelles wie das steigende Körpergewicht und die Hausmüllentsorgung. Auf 20 Seiten stehen Geschichten aus der aktiven Schulzeit des früheren Pädagogen, die die Schüler damals zum Schreiben anregen sollten. Die Texte locken ein Schmunzeln hervor, zum Beispiel der über die Frau mit dem Kropf, über den geheimnisvollen Schokoladenmaikäfer, über den Tod eines Biertrinkers in seiner Kneipe und über den himmlischen Lohn eines alten Witwers. Auch Fantastisches ist dabei. Spannend wird es beim Horrorkäfer, bei der Spinnenburg und beim Begräbnis von Riesenschlangen. Eine besondere Bedeutung hat inzwischen seine Erzählung "Unterm Rosskastanienbaum" bekommen, weil der grüne Veteran vor einigen Wochen abgesägt worden ist. Er stand im Gelände der Stiftung Hospital und hatte dem Autor des Schulheftes noch im Herbst Schutz vor dem Regen gewährt. Erinnerungen tauchen auf. Vor Jahren noch hatte Friedbert Weber mit Kindern kleine Kunstwerke aus seinen Kastanien gebastelt. Und ganz früher, als er selbst noch in den Kindergarten ging, war die Kastanie noch ein junger Baum, den drei Kinder mühelos umarmen konnten. gtr"Mein 15. Schulheft", 44 Seiten, fünf Euro, erhältlich beim Autor, Telefon (06851) 801 647.