1. Saarland
  2. St. Wendel

130 000 Euro Zuschuss für sechs Sportvereine der Kreisstadt

130 000 Euro Zuschuss für sechs Sportvereine der Kreisstadt

Niederlinxweiler. An sechs Sportvereine aus der Kreisstadt St. Wendel zahlte Bürgermeister Klaus Bouillon insgesamt 130 000 Euro an noch ausstehenden Zuschüssen für den Bau von Sportplätzen aus. Im Clubheim des Sportvereins Niederlinxweiler wurden die Schecks mit unterschiedlich hohen Beträgen übergeben. Die Sportvereine Niederlinxweiler und Urweiler erhielten je 30 000 Euro

Niederlinxweiler. An sechs Sportvereine aus der Kreisstadt St. Wendel zahlte Bürgermeister Klaus Bouillon insgesamt 130 000 Euro an noch ausstehenden Zuschüssen für den Bau von Sportplätzen aus. Im Clubheim des Sportvereins Niederlinxweiler wurden die Schecks mit unterschiedlich hohen Beträgen übergeben. Die Sportvereine Niederlinxweiler und Urweiler erhielten je 30 000 Euro. Der Oberlinxweiler Verein wurde mit 45 000 Euro bezuschusst, der aus Niederkirchen mit 15 000 Euro und der aus Hoof mit 10 000 Euro. "Wir sind sehr dankbar dafür, dass Bürgermeister Klaus Bouillon immer die Zeit, das Geld und die Lust hat, die Arbeit der Sport treibenden Vereine in der Kernstadt und den Stadtteilen zu unterstützen", lobten die Sportler das Engagement des Bürgermeisters. Einen solchen Einsatz finde man sonst nirgendwo. Auch zukünftig wolle er sich, so Bouillon, für den Sport in St. Wendel einsetzten. Deutsche Meisterschaften, Europameisterschaften und sogar die Ausrichtung von Weltmeisterschaften waren bisher das Ergebnis dieses Engagements. Vieles allerdings werde nicht mehr so gehen wie bisher, denn auch an der Kreisstadt sei die Weltwirtschaftskrise nicht spurlos vorbeigegangen. Dennoch könne man sich für die nächsten vier Jahre auf einen ausgeglichenen Haushalt und Gebührensicherheit verlassen. Für die Vereine eine gute Nachricht. Aber erst einmal freuten sie sich über die Zuschüsse, die für den Bau von Sportplätzen verwendet werden können und bedankten sich beim Bürgermeister, der mit der Übergabe der Schecks seinen letzten Termin 2009 wahrgenommen hatte. sick