St. Ingberter Polizei kommt einem Farbschmierer auf die Spur

St. Ingberter Polizei kommt einem Farbschmierer auf die Spur

St. Ingbert. Graffiti-Schmierer machen der Polizei immer wieder das Leben schwer. Aber die Inspektion weist auch auf eine durchaus beachtliche Ermittlungsrate hin. 2007 etwa wurde demnach jedes zweite Delikt aufgeklärt. Auch jetzt ist der Kriminaldienst wieder einem Farbschmierer auf die Schliche gekommen

St. Ingbert. Graffiti-Schmierer machen der Polizei immer wieder das Leben schwer. Aber die Inspektion weist auch auf eine durchaus beachtliche Ermittlungsrate hin. 2007 etwa wurde demnach jedes zweite Delikt aufgeklärt. Auch jetzt ist der Kriminaldienst wieder einem Farbschmierer auf die Schliche gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, legt sie nach langwierigen Ermittlungen einem 19 Jahre alten St. Ingberter acht Sachbeschädigungen zu Last, die er seit Oktober vergangenen Jahres begangen haben soll. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten zahlreiche Beweismittel. Wie es weiter im Polizeibericht heißt, steht er dringend im Verdacht, vornehmlich in Hassel und St. Ingbert-Mitte Verteilerkästen, Zigarettenautomaten und Fahrkartenautomaten mit unterschiedlichen Schriftzügen bemalt zu haben. Diese fanden sich aber auch auf einer Informationstafel für Wanderer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 4000 Euro. Ihre Ergebnisse hat die Polizei jetzt der Staatsanwaltschaft Saarbrücken übergeben. Dem Mann droht eine Klage. mbe

Mehr von Saarbrücker Zeitung