St. Ingberter Kulturmenü "À la minute" in acht Gängen

St. Ingberter Kulturmenü "À la minute" in acht Gängen

St. Ingbert. Nicht nur im September steht St. Ingbert ganz im Zeichen der Kleinkunst, auch das ganze Jahr über kann man Unterhaltsames aus Kabarett und Comedy auf der Bühne der Stadthalle erleben. Acht Mal lädt 2010 die Reihe "À la minute Kulturmenü" zu einem kulinarischen Ausflug in die Ingobertusstadt ein. Los geht es am Freitag, 15

St. Ingbert. Nicht nur im September steht St. Ingbert ganz im Zeichen der Kleinkunst, auch das ganze Jahr über kann man Unterhaltsames aus Kabarett und Comedy auf der Bühne der Stadthalle erleben. Acht Mal lädt 2010 die Reihe "À la minute Kulturmenü" zu einem kulinarischen Ausflug in die Ingobertusstadt ein.

Los geht es am Freitag, 15. Januar, mit "À la minute Chanson", wenn der Berliner Liedermacher Boris Steinberg mit seinen beiden musikalischen Begleitern die neuesten Werke präsentiert. Fünf Wochen später, am Freitag, 26. Februar, heißt es "Machen Frauen wirklich glücklich?", von niemand Geringerem als dem Kabarettisten Thomas Reis gestellt. Pfannengewinner Lars Reichow wird am 29. April zum "Unterhaltungskanzler", und am 28. Mai bekennen Tina Häussermann und Fabian Schläper als Duo "Zu Zweit" ganz spontan "Ich war's nicht!".

Nachdem im September der Wettbewerb um die Sankt Ingberter Pfanne stattgefunden hat, kommen am 8. Oktober Malediva mit ihrer aktuellen Produktion. Für Freitag, 20. Oktober, lädt Holger Edmaier (Foto: SZ) zu einer Reise auf die "Spielwiese, ein Eldorado für Bekloppte". Kein Wunder, dass es am 18. November mit Arnulf Rating "Aufwärts" geht und Madeleine Sauveur zum Jahresende am 20. Dezember ein versöhnliches "Ich höre was, was du nicht sagst" singt. red

Bis zu 40 Prozent Ermäßigung gegenüber den Einzelverkaufspreisen erhalten die Genießer des À la minute-Jahresmenüs, das für 60 Euro acht Veranstaltungen beinhaltet (ermäßigt 45 Euro). Einzelkarten kosten 12 Euro (ermäßigt 9 Euro). Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger. Zentraler Vorverkauf und Postversand über die Ticket-Hotline: (01803) 776 842 (neun Cent pro Minute) oder per Internet: www.proticket.de. Karten und Abos auch in St. Ingbert bei Zigarren Bennung, Tel. (06894) 23 40, und im Bürgerservicecenter im Rathaus, Tel. (06894) 13-0.

Mehr von Saarbrücker Zeitung