Verbindung zum Flughafen Saarbrücken „Staffel“ zum Flughafen Saarbrücken bleibt länger gesperrt – Regierung plant Not-Vergabe

St. Ingbert/Saarbrücken-Ensheim · Die Landstraße108 ist eine vielgenutzte Straße zwischen St. Ingbert und dem Flughafen Saarbrücken in Ensheim. Seit dem Pfingstunwetter ist sie voll gesperrt. Was die SPD-Landesregierung nun plant.

Wegen eines Hangrutsches ist die L108 zum Flughafen Saarbrücken über die Staffel voll gesperrt.

Wegen eines Hangrutsches ist die L108 zum Flughafen Saarbrücken über die Staffel voll gesperrt.

Foto: BeckerBredel

Die Landstraße 108 zwischen St. Ingbert und Heckendalheim – bekannt als „Staffel“ – bleibt nach dem Unwetter der vorvergangenen Woche bis auf Weiteres voll gesperrt. Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) bezeichnete die vielgenutzte Straße Richtung Flughafen und Bliesgau in ihrer Regierungserklärung am Montag im Landtag als einen von mehreren „Problemfällen“ im Land.

Hochwasser im Saarland: Vorher-Nachher-Fotos - so sieht es jetzt aus​
19 Bilder

Eindrückliche Vorher-Nachher-Fotos: Neun Orte während dem Hochwasser – und heute

19 Bilder
Foto: Christine Funk/SZ/Christine Funk/Montage: SZ

Die Straße sei derart unterspült worden, dass eine kurzfristige Reparatur unmöglich sei. Es müssten Spezialfirmen mit steilhangfähigem Gerät ran. „Das ist nicht nur teuer, sondern wird auch einiges an Zeit in Anspruch nehmen“, sagte Rehlinger. „Als Landesregierung schaffen wir daher derzeit die Voraussetzungen, dass hier eine Form der Not-Vergabe greifen kann. … Wir wollen dafür sorgen, dass es möglichst schnell losgeht und dann auch wieder behoben ist.“ Zumal auch die Verbindung von Saarbrücken-Fechingen über die Heringsmühle wegen eines Hangrutsches gesperrt ist. Derzeit geht es zum Flughafen über Eschringen und Ensheim.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort