1. Saarland

Sportlichkeit mit Anmut gepaart

Sportlichkeit mit Anmut gepaart

Dudweiler. Stefanie Britz spricht ihrer Gruppe noch einmal Mut zu. "Denkt daran, was ich euch gesagt habe", ruft sie den jungen Tänzerinnen in den grün-weißen Gardekostümen zu. Die Mädels sind angespannt. Kurz zuvor haben sie sich noch gut gedehnt. Jetzt stürmen sie unter dem Applaus der Gäste im großen Rund und angefeuert von den eigenen Fans selbstbewusst auf die Bühne

Dudweiler. Stefanie Britz spricht ihrer Gruppe noch einmal Mut zu. "Denkt daran, was ich euch gesagt habe", ruft sie den jungen Tänzerinnen in den grün-weißen Gardekostümen zu. Die Mädels sind angespannt. Kurz zuvor haben sie sich noch gut gedehnt. Jetzt stürmen sie unter dem Applaus der Gäste im großen Rund und angefeuert von den eigenen Fans selbstbewusst auf die Bühne. Sie legen einen fast perfekten Gardemarsch hin. Die Trainerin ist zufrieden. "Prima gemacht", lobt sie die jungen Damen. Am Ende jubelt die Große Garde der Karnevals-Gesellschaft Grüne Nelke über den dritten Platz in der Kategorie Aktive Gardemarsch bei neunten "Volksbank-Saarland-Tanzturnier" für Garden und Tanzmariechen. Das war im Dudweiler Bürgerhaus. Ausrichter war die Dudweiler Karnevalsgesellschaft Grüne Nelke.In allen Sälen des Bürgerhauses lagen Tanzutensilien und Kostüme herum. Während die einen auf der Bühne tanzten, machten andere in den Gängen Dehnübungen oder wurden von ihren Betreuerinnen zurechtgemacht. Hier noch ein paar Lidstriche, da noch etwas Schminke. 20 Karnevalsvereine aus dem gesamten Saarland hatten Tänzerinnen und auch einige Tänzer nach Dudweiler geschickt. Sie zeigten den rund 500 Zuschauern im Bürgerhaus bei 55 Tänzen ausgezeichneten Sport. Knapp acht Stunden dauerte das Spektakel. Für die Jury - Vera Geisinger, Rebecca Korinth-Lay, Evi Grossmann, Iris und Jürgen Holzer sowie Virginia Martinus, alle selbst erfahrene Tänzer - bedeutete der Tanzmarathon höchste Konzentration. Jury-Obmann war Michael Winter, Sprecherin Michaela Porteset. "Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden", meinte kurz vor Turnierende Nelken-Präsident Andreas Becker.

Auch wenn sich das Turnier mittlerweile zu einem Selbstläufer entwickelt habe, so sei das Ganze doch ein großer organisatorischer Aufwand.

"Kurz vor Schluss und in dem Bewusstsein, dass alles geklappt hat, fällt so langsam die Spannung ab", so Becker. Der Nelken-Präsident überreichte die Geldpreise und die Pokale an strahlende Sieger und Siegerinnen und bedankte sich bei der fachkundigen Jury, allen Helfern und natürlich den Tänzerinnen und Tänzern für ihre ausgezeichneten Leistungen. Kurz vor Schluss mussten Eric Wollbold vom DRK Dudweiler noch eine junge Tänzerin behandeln. Sie hatte sich beim letzten Sprung den Oberschenkel gezerrt.

Neben Wollbold waren Stefanie Willie, Andreas Arens und Florian Baltes im Einsatz. "Es gab keine größeren Verletzungen, nur ein paar Prellungen und leichte Schürfwunden an Knien oder Schienbeinen", so die Bilanz des DRK.

Auf einen Blick

Die Gewinner: Jugend Tanzpaare: 1. Lea Kleer und Felix Koob, KV Alleh Hopp Spiesen; Jugend Gardemarsch: 1. Grüne Nelke, Dudweiler; Jugend Tanzmariechen: 1. Samira Lagbay, M'r sinn nit so; Annalena Zapp, KV Rot-Weiß Reisbach; 3. Jana Schattle, KV Dat gibt's nur ämo Habach; Jugend Schautanz: 1. KV Rot Weiß Reisbach; Junioren Tanzpaare: 1. Hannah und Simon Resch, KV Bebelsheim; Junioren Gardemarsch: 1. KG Hau-Ruck Saarburg; 2. KV Dat gibt's nur ämo, Habach; 3. Homburger Narrenzunft; Junioren Tanzmariechen: 1. Fabienne Ecker, Homburger Narrenzunft, 2. Sarah Baus, KG Die Blätsch Bexbach, 3. Fabienne Heckmann, KV Landsweiler/Reden; Aktive Tanzpaar: Sabine Bechtel und David Penth, KV Landsweiler-Reden, 2. Jessica Franz und Andreas Müller, Rote Funken Neunkirchen; Aktive Gardemarsch: 1. KV Dat gibt's nur ämo, Habach, 2. KG Die Blätsch Bexbach, 3. Grüne Nelke Dudweiler; Aktive Tanzmariechen: 1. Maike Blaß, Rot-Weiß Reisbach, 2. Christina Mechenbier, KV Dat gibt's nur ämo Habach, 3. Selina Borczik, KG Die Blätsch Bexbach; Aktive Schautanz: 1. Homburger Narrenzunft, 2. KV Dat gibt's nur ämo Habach, 3. Bürgergarde Ottweiler. ll