1. Saarland

Spezialisten beschäftigen sich in Homburg mit dem Thema Glaukom

Spezialisten beschäftigen sich in Homburg mit dem Thema Glaukom

Homburg. Das Homburger Glaukom Symposium am Samstag, 28. Mai, ist die mittlerweile dritte Veranstaltung dieser Art in der Kreisstadt. Wie schon 2007 und 2009 werden wieder namhafte Spezialisten auf dem Gebiet des Glaukoms aus Deutschland und den USA diesen internationalen Kongress mit interessanten Vorträgen gestalten, heißt es in einer Pressemitteilung

Homburg. Das Homburger Glaukom Symposium am Samstag, 28. Mai, ist die mittlerweile dritte Veranstaltung dieser Art in der Kreisstadt. Wie schon 2007 und 2009 werden wieder namhafte Spezialisten auf dem Gebiet des Glaukoms aus Deutschland und den USA diesen internationalen Kongress mit interessanten Vorträgen gestalten, heißt es in einer Pressemitteilung.Die Themen beziehen sich sowohl auf aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, als auch auf modernste Operations und Behandlungsmethoden der Glaukome. Alle Teilnehmer, seien es Ophthalmologen, interessierte Kollegen anderer Fachrichtungen oder auch medizinisches Personal, erhalten damit Gelegenheit, sich über neueste Forschungs- und Studienergebnisse sowie klinische Erfahrungsberichte umfassend zu informieren. Nach jedem Vortrag ist ausreichend Zeit für anregende Diskussionen eingeplant.

Der saarländische Gesundheitsminister Georg Weisweiler unterstreicht mit seiner Teilnahme die besondere gesundheitspolitische und soziokulturelle Bedeutung der Thematik des Symposiums.

Es werden erneut mehr als 300 Teilnehmer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland zu dem kostenfreien internationalen Kongress erwartet, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt.

Veranstalter des Homburger Glaukom Symposiums sind, wie in den vergangenen Jahren, Privatdozent Dr. C.P. Jonescu Cuypers, Leiter der Glaukomsektion, und Professor Berthold Seitz, Direktor der Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS). red

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind auf der Internetseite des Symposiums www.hgs2011.org sowie der Homepage der Universitätsaugenklinik in Homburg zu finden: www.uniklinikumsaarland.de/de/einrichtungen/kliniken_intitute/augenklinik/ Anmeldungen werden online über www.hgs2011.org erbeten.

uks.de

www.hgs2011.org