1. Saarland

Sperrung in Illingen sorgt für Ärger

Sperrung in Illingen sorgt für Ärger

„Wir sind der Markt“, das ist der Slogan von Illingen. Und in der Tat sind die verschiedenen Märkte immer wieder Publikumsmagneten. Gewerbetreibende in der oberen Hauptstraße sehen aber noch Verbesserungsmöglichkeiten.

Sperrung in Illingen sorgt für Ärger
 Eigentlich müsste bereits diese Sperre genügen, um die Illinger City verkehrsfrei zu halten.
Eigentlich müsste bereits diese Sperre genügen, um die Illinger City verkehrsfrei zu halten.

. Das Dekorationsartikel-Geschäft "Deko & Saisonales" von Jürgen Kreutzer liegt in der Hauptstraße 64 von Illingen. Kreutzers haben den ehemaligen Schlecker-Leerstand mit neuen Leben gefüllt. Nach dem Herbstmarkt in der unteren Hauptstraße, der angestammten Illinger Marktzone, am 18. Oktober wandte sich nun Martina Kreutzer verärgert an die SZ. Durch die Art der Absperrung des Markbereichs (siehe Fotos) sei der obere Teil der Hauptstraße optisch für die Besucher des Marktes abgehängt worden. So als sei die Hauptstraße in Höhe des Geschäftes Bremerich zu Ende. "Ich spreche nicht nur für unser Geschäft, sondern für zahlreiche Gewerbetreibende in diesem Teil der Hauptstraße, die das genauso sehen", klagte Martina Kreutzer nicht nur der SZ ihr Leid. Sie wandte sich auch an Ortsvorsteher Wolfgang Scholl, der Verständnis für ihre Beschwerde signalisiert habe.

Angesichts mehrerer Leerstände mitten in der Haupteinkaufszone von Illingen müsse es doch allen Verantwortlichen daran gelegen sein, möglichst vielen Besuchern von Illingen das komplette vielseitige Angebot in der Hauptstraße zu präsentieren, meint die Geschäftsfrau. Problematisch findet Martina Kreutzer auch die Parksituation vor ihrem Geschäft. Da fehlten ein paar Kurzzeitparkplätze an Stelle der kleinen Verkehrsinsel vor Möbel Dörrenbächer.

Allen, die sich für Illingen interessieren, wird am Montag, 4. November, 19 Uhr, in der Illipse ein spannender Vortrag angeboten: Der Architekt Roland Gruber bearbeitet auf Einladung der Gemeinde das Thema: "Ist Illingen Baukultur Wurst? Wir können auch anders".