Spenden aus dem Gemeindesäckel

Spenden aus dem Gemeindesäckel

Heusweiler. Mit der Verwendung seines Budgets beschäftigte sich der Heusweiler Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung. Einstimmig wurde beschlossen, die von der SPD in der vorangegangenen Sitzung beantragten "Hundetoiletten" an der Saarbahntrasse (parallel zur Schillerstraße) anzuschaffen. 750 Euro lässt sich der Ortsrat diese Maßnahme zur Ortsverschönerung kosten

Heusweiler. Mit der Verwendung seines Budgets beschäftigte sich der Heusweiler Ortsrat in seiner jüngsten Sitzung. Einstimmig wurde beschlossen, die von der SPD in der vorangegangenen Sitzung beantragten "Hundetoiletten" an der Saarbahntrasse (parallel zur Schillerstraße) anzuschaffen. 750 Euro lässt sich der Ortsrat diese Maßnahme zur Ortsverschönerung kosten.Ebenso beschloss der Rat einstimmig, dass die musikalische Gestaltung des Martinsumzuges mit einem Zuschuss von 200 Euro bedacht werden soll; beteiligt hatten sich der Musikverein Eiweiler und die Gruppe Schalom, schilderte Ortsvorsteher Gerhard Fisch (SPD).

Kleine Zuschüsse gibt es auch für die Vereine, die Jugendarbeit betreiben. Demzufolge bekommen der VfB, die DJK, der AC Siegfried, der Judoclub, der Schachclub Réti, der Turnverein, der Tennisclub, der Skiclub, der KSC Dilsburg, das Jugendzentrum, die THW-Jugend, das Jugend-Rotkreuz und die Jugendfeuerwehr je 120 Euro, ebenso der katholische und der evangelische Kindergarten, der Gemeindekindergarten, die katholische und die evangelische Jugendgruppe und der Förderverein Grundschule. Volker Leinenbach (CDU) wollte diesen Betrag auch gerne an den Schützenverein überweisen lassen, doch laut Gerhard Fisch hat der Schützenverein keine Jugendgruppe mehr. Die Übergabe der Spenden aus dem Heusweiler Gemeindesäckel soll in der nächsten Ortsratssitzung am Mittwoch, 12. Januar, erfolgen. dg