"Spektakulum" auf Burg Dagstuhl

"Spektakulum" auf Burg Dagstuhl

Dagstuhl. Hammerschläge, Schwerterklirren und Musikanten sind beim "Sagenhaften Spektakulum" auf Burg Dagstuhl am kommenden Wochenende zu hören. In der alten Burgruine treten von Freitag, 3. August, bis Sonntag, 5. August, bei der fünften Auflage des Mittelalterfestes auch Gaukler auf

Dagstuhl. Hammerschläge, Schwerterklirren und Musikanten sind beim "Sagenhaften Spektakulum" auf Burg Dagstuhl am kommenden Wochenende zu hören. In der alten Burgruine treten von Freitag, 3. August, bis Sonntag, 5. August, bei der fünften Auflage des Mittelalterfestes auch Gaukler auf. Auf dem Tagesprogramm stehen das beliebte Kinderritterturnier, Gaukelei mit "Franz von Schabernack", Schwertkämpfe und Kreativprogramm für Kinder mit Lorraine Mediéval, Bogenschießen und Axtwurf mit der Freyen Söldnerschaft von Hagen, das Lager der Tafelrunde, die Feldschmiede sowie ein Laternenbauer und vieles mehr.Für Familien gibt es am Samstag, 5. August, eine Wanderung durch das Löstertal. Start ist um 14 Uhr, die Länge der Wanderung beträgt 14 Kilometer.

Musik aus dem Mittelalter

Musikalisch sorgen am Freitag und Samstag um 20 Uhr die Gruppen Keltenstimme und Dunkelschön auf der Veranstaltungsbühne für mittelalterliche Klänge. Das Fest startet am Freitag um 19 Uhr, am Samstag und Sonntag ist um 13 Uhr und elf Uhr Einlass. Das Kinderprogramm beginnt um 14 Uhr.

Urkundlich erstmals 1290 erwähnt, wurde die Burg um 1270 durch den Ritter Boemund von Saarbrücken als Vorposten der Herrschaft des Kurfürsten und Erzbischofs von Trier erbaut.

Der Eintritt kostet für Erwachsene drei Euro, für Kinder und Jugendliche zwei Euro. Für Kinder unter Schwertmaß ist der Eintritt frei. tth

Weitere Infos beim Kulturamt Wadern, Telefon (0 68 71) 50 70.

www.burgdagstuhl.de.