1. Saarland

Spatenstich für Schießsport-Park

Spatenstich für Schießsport-Park

Nohn. 25 Millionen Euro soll es kosten, das "Internationale Jagd- und Sport-Schießleistungszentrum Saarschleife" (ISS) auf dem Gelände des ehemaligen Lungensanatoriums Scheuerhof bei Nohn. Am Freitag war Spatenstich für das ehrgeizige Projekt, das von der Diana Touristik GmbH mit Sitz in Merzig verfolgt wird

Nohn. 25 Millionen Euro soll es kosten, das "Internationale Jagd- und Sport-Schießleistungszentrum Saarschleife" (ISS) auf dem Gelände des ehemaligen Lungensanatoriums Scheuerhof bei Nohn. Am Freitag war Spatenstich für das ehrgeizige Projekt, das von der Diana Touristik GmbH mit Sitz in Merzig verfolgt wird. Auf dem seit Jahrzehnten ungenutzten Gelände des ehemaligen Sanatoriums will die Diana-Touristik nach den Worten ihres Geschäftsführers Hans-Jörg Dillinger einen "Themenpark Jagd, Schießsport und Tourismus" errichten. Dazu gehören moderne Schussanlagen für unterschiedliche Waffenarten, ein Hotel der gehobenen Kategorie, ein Kongresszentrum, ein Braugasthaus, aber auch ein Hofladen für regionale Erzeugnisse, ein Fachhandel für Jagdbedarf oder eine Wildmetzgerei. Wie Dillinger beim Spatenstich sagte, solle das Schießsport-Leistungszentrum auch von Behörden wie Polizei, Bundeswehr oder dem Zoll genutzt werden. Spätestens Ostern 2013 solle es den Betrieb aufnehmen.

Das Vorhaben war in den umliegenden Ortschaften nicht auf ungeteilte Zustimmung gestoßen, es hatten zahlreiche Bürger Einwände dagegen erhoben - vor allem wegen der befürchteten Lärmbelästigung. Das Planungsverfahren für das Schießsport-Zentrum ist abgeschlossen, allerdings sind derzeit noch drei Klagen gegen die erteilten Genehmigungen vor dem Oberverwaltungsgericht anhängig. Darum nahmen keine Vertreter der Landesregierung am Spatenstich teil, wenngleich Wirtschafts-Staatssekretär Joachim Kiefaber gegenüber der SZ betonte, die Regierung stehe hinter dem "Leuchtturmprojekt". Hermann Kiefer, erster Beigeordneter von Mettlach, wies darauf hin, dass die Investition auf dem Scheuerhof die größte sei, die seit 1991 (Bau der Rehaklinik Orscholz) in der Gemeinde getätigt werde. < Bericht folgt.