Spaniol: Für Nazis ist kein Platz in Homburg

Spaniol: Für Nazis ist kein Platz in Homburg

Homburg. Zur Veranstaltung gegen Rechtsextremismus in Homburg äußerte sich jetzt die Linken-Kreischefin Barbara Spaniol

Homburg. Zur Veranstaltung gegen Rechtsextremismus in Homburg äußerte sich jetzt die Linken-Kreischefin Barbara Spaniol. In ihrer Stellungnahme heißt es: "Die Kreisvorsitzende der Partei Die Linke Saarpfalz und Homburger Abgeordnete Barbara Spaniol sowie ihr Stellvertreter, Mario Fontana, laden alle Homburgerinnen und Homburger zur Kundgebung gegen Rechtsextremismus an diesem Samstag auf dem Gelände der Hohenburgschule ein. Für Nazis ist in unserer Stadt Homburg kein Platz. Daher ist es wichtig, Zivilcourage zu zeigen und klare Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung zu setzen. Das wollen wir mit allen friedlichen und demokratischen Mitteln am Samstag tun und hoffen, dass viele Bürgerinnen und Bürger sich dem anschließen."Dabeisein werde auch das Homburger Bunte Bündnis gegen Rechts. "Gemeinsam wollen wir mit dem Bündnis für mehr Demokratie und gegen Rassismus eintreten und aktiv Widerstand leisten. Nazis sollen mit ihrem menschenverachtenden Gedankengut in unserer Region keine Chance haben", so Mario Fontana. Die Linke wird diesen Samstag in der Talstraße mit einem Infostand für die Aktion gegen Rechtsextremismus werben. Fontana soll als stellvertretender Kreisvorsitzender auf der Kundgebung sprechen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung