Sozialverband VdK vergibt Ehrenmedaillen

Homburg. Die Ehrungen langjähriger Vorsitzender standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Sozialverbandes VdK, Kreisverband Homburg

Homburg. Die Ehrungen langjähriger Vorsitzender standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Sozialverbandes VdK, Kreisverband Homburg. Gemeinsam mit dem VdK-Landesvorsitzenden Armin Lang zeichneten die beiden Vorsitzenden des Kreisverbandes, Peter Rothgerber und Peter Römbell, engagierte Vorsitzende aus verschiedenen Ortsverbänden des Kreisverbandes mit Urkunde und Ehrenmedaille in Bronze des Sozialverbandes VdK-Saarland aus. Sowohl Rothgerber als auch Landeschef Lang stellten dabei besonders das ehrenamtliche Engagement der langjährigen Vorsitzenden zum Wohle der einzelnen Ortsverbände und ihrer Mitglieder heraus. "Das Ehrenamt ist nicht hoch genug einzuschätzen", betonte Peter Rothgerber, der seit drei Jahren Vorsitzender des Kreisverbandes ist. Gerade ein Sozialverband wie der VdK lebe vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder. Alle ausgezeichneten Männer und Frauen sind derzeit noch als Vorsitzende in ihren jeweiligen Ortsverbänden oder auch im Vorstand des VdK-Kreisverbandes aktiv. Geehrt wurden Ursula Ruffing vom Ortsverband Oberbexbach, Peter Römbell vom Ortsverband Heckendalheim, Anneliese Süßdorf vom Ortsverband Beeden, Franz Schmidt vom Ortsverband Parr Altheim, Wolfgang Rock vom Ortsverband Webenheim, Siegfried Lahmer vom Ortsverband Altstadt, Herbert Boßlet vom Ortsverband Höchen, Konrad Omlor vom Ortsverband Frankenholz, Friedel Flätschen vom Ortsverband Hassel sowie Jutta Barth-Munschauer vom Ortsverband Bruchhof-Sanddorf. Wie VdK-Kreisverbandsvorsitzender Peter Rothgerber betonte, zählt der Kreisverband 53 Ortsverbände mit annähernd 5000 Mitgliedern. "Die Tendenz ist steigend", fügte Rothgerber hinzu. Größter Ortsverband im Kreis ist Homburg mit annähernd 630 Mitgliedern. re