1. Saarland

Sozialverband hält weiterhin Kurs

Sozialverband hält weiterhin Kurs

Fischbach. Eine Generalversammlung mit Vorstandswahlen ist für einen Verein immer auch Anlass zu einer Rückschau, so auch beim VdK Fischbach. Seit zwölf Jahren steht Hans Schaaf an der Spitze des Sozialverbandes in Fischbach, dessen Mitgliederzahl sich in dieser Zeit nahezu verdoppelt hat. Bei seinem Rückblick betonte Schaaf: "Unser Ortsverband ist wie ein Schiff in ruhigen Gewässern

Fischbach. Eine Generalversammlung mit Vorstandswahlen ist für einen Verein immer auch Anlass zu einer Rückschau, so auch beim VdK Fischbach. Seit zwölf Jahren steht Hans Schaaf an der Spitze des Sozialverbandes in Fischbach, dessen Mitgliederzahl sich in dieser Zeit nahezu verdoppelt hat. Bei seinem Rückblick betonte Schaaf: "Unser Ortsverband ist wie ein Schiff in ruhigen Gewässern. Es geht gediegen voran. 1999 hatten wir 74 Mitglieder, vor vier Jahren waren es 124, heute sind es 144." Zudem unterstrich der Vorsitzende: "Wir halten Verbindung zu allen Mitgliedern, geben erste wegweisende Informationen in Sozialrechts-Anliegen und vermitteln Termine bei den VdK-Rechtsstellen." Längst habe sich der VdK als führende sozialpolitische Interessenvertretung behinderter und chronisch kranker Menschen, der Rentnerinnen und Rentner sowie der Sozialleistungs-Empfänger etabliert.Nach den bundesweiten Kampagnen zur Beschäftigung älterer Arbeitnehmer und der Aktion gegen Sozialabbau, werde zur Zeit über die Situation pflegender Angehöriger aufgeklärt. In seinem Referat über "Pflege geht jeden an", machte Sven Feß, der Leiter der Servicestelle des VdK Saarland, deutlich: "In Deutschland werden vier Millionen Menschen von Angehörigen gepflegt und versorgt, nur 1,5 Millionen von ihnen sind von der Pflegeversicherung erfasst". Der VdK fordere für die Pflegenden einen besseren Status, finanzielle Leistungen, Anrechnung von Rentenzeiten oder auch Gewährung von "Pflege-Urlaub" und Anerkennung in der Gesellschaft. In seinem Tätigkeitsbericht lobte Hans Schaaf die gewachsene Zusammenarbeit der drei VdK-Verbände in der Gemeinde und die Organisation gemeinsamer Veranstaltungen. Er erinnerte daran, dass der Ortsverband Quierschied für Freitag, 3. Juni, einen Nachmittag im VdK-Haus Sonnenwald in Besseringen plane. Lob gab es vom Vorsitzenden für die Gemeinde Quierschied. So sei ein neuer Behinderten-Beauftragten berufen und ein Seniorenbeirat gebildet worden. Unter der Versammlungsleitung der VdK Kreisvorsitzenden Brunhilde Müller wurde der alte Vorstand entlastet und bei den Neuwahlen für die nächsten vier Jahre im Amt bestätigt. ll

In Kürze

So setzt sich der neue Vorstand zusammen: Vorsitzender Hans Schaaf, Stellvertreter Walter Maul, Schriftführerin Christine Argast, Kassenverwalterin Inge Maul. Als Beisitzer fungieren Rosemarie Felser, Elke Wolf-Thome, Bernhard Westrich, Ursula Berwian und Sieglinde Rasch. Zu Kassenrevisoren wurden Gerd Gruber, Hildegard Schaaf und Gerlinde Zell gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Inge Bieck geehrt. Seit zehn Jahren sind Inge Maul, Gerlinde und Jürgen Zell, Andreas Westrich, Lisa Marie Westrich, Helena, Sarah und Horst Entinger, Dieter Lander, Heike Baltes, Monika Helfenstein, Heidi Frisch und Hugo Pfeifer im VdK-Fischbach. ll