1. Saarland

Sotzweiler steht mit leeren Händen da

Sotzweiler steht mit leeren Händen da

Sotzweiler. Es ist immer das gleiche. Seit Jahren schon versuchen die Fußballer des TSV Sotzweiler-Bergweiler aus der Kreisliga B Lebach herauszukommen und wieder in die Kreisliga A zurückzukehren. Zwar spielen die Kicker aus dem Tholeyer Gemeindeteil stets vorne mit, zum ganz großen Wurf reichte es aber am Ende nie

Sotzweiler. Es ist immer das gleiche. Seit Jahren schon versuchen die Fußballer des TSV Sotzweiler-Bergweiler aus der Kreisliga B Lebach herauszukommen und wieder in die Kreisliga A zurückzukehren. Zwar spielen die Kicker aus dem Tholeyer Gemeindeteil stets vorne mit, zum ganz großen Wurf reichte es aber am Ende nie. Auch in dieser Saison musste die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Kreutzer nach der 0:2-Niederlage im Spitzenspiel in Wiesbach vergangene Woche ihre Titelhoffnungen mal wieder begraben. Neun Punkte beträgt der Rückstand des Viertplatzierten TSV auf den Spitzenreiter FC Wiesbach II. Und das obwohl der TSV mit Oliver Junker einen der treffsichersten Torjäger der Liga in seinen Reihen hat. 22 Mal traf der Stürmer, steht damit auf Platz zwei der Liga. "Wir gratulieren Wiesbach sportlich zur Meisterschaft, ärgern uns aber darüber, dass sie einige Punkte einfach geschenkt bekommen haben", erklärt Sotzweilers Vorsitzender Stephan Alt. Der SV Hasborn II etwa trat gegen Wiesbach II erst gar nicht an, und das 2:2 des FC Wiesbach gegen die SG Nalbach-Piesbach wurde wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Akteurs bei Nalbach-Piesbach nachträglich zugunsten von Wiesbach gewertet. Dass es für Sotzweiler in dieser Spielzeit erneut nicht gereicht hat, lag an der fehlenden Kontinuität und am Verletzungspech. "Den Ausfall von Leistungsträgern wie Thomas Kreutzer, Oliver Junker oder Daniel Alt, die allesamt wochenlang verletzt waren, konnten wir einfach nicht kompensieren", so Alt. In der kommenden Spielzeit will sein Club nun einen neuen Anlauf starten. Dabei setzt der TSV auf personelle Kontinuität. Bis auf Torhüter Joachim Klein, der seine Karriere beenden will, wird die Mannschaft komplett zusammen bleiben. Am Sonntag-Nachmittag trifft der TSV Sotzweiler um 15 Uhr in einem Heimspiel auf den Tabellendreizehnten SC Falscheid. Die Gäste haben auswärts in zwölf Spielen erst drei Punkte geholt.´

Auf einen Blick Am Sonntagnachmittag trifft der TSV Sotzweiler um 15 Uhr in einem Heimspiel auf den Tabellendreizehnten SC Falscheid. sem