SOS-Kinderdorf stellt seine Arbeit vor

Merzig/Hilbringen · Mit einem Shuttle-Bus können die Besucher am Sonntag von einer Einrichtung des SOS-Kinderdorfs zur anderen fahren. Ob Mehrgenerationenhaus, Gemeinwesen-Treffpunkt, Nachmittagsbetreuung, Familienzentrum oder SOS-Kinderdorf, alle heißen Besucher willkommen.

 Auch im Mehrgenerationenhaus stehen alle Türen offen. Foto: Sylvie Rauch

Auch im Mehrgenerationenhaus stehen alle Türen offen. Foto: Sylvie Rauch

Foto: Sylvie Rauch

So richtig rund geht's am Sonntag, 5. Mai, in allen Einrichtungen des SOS-Kinderdorfs Saar. Und das im wörtlichen Sinn. Denn es stehen alle Türen offen, und mit Shuttle-Bussen geht es von Tür zu Tür: Oben im SOS-Kinderdorf auf dem Seitert, unten in Merzig im Mehrgenerationenhaus, im Familienzentrum, im Gemeinwesentreffpunkt und in der Nachmittagsbetreuung an der ERS Merzig. "Wir haben uns überlegt, dass wir gerne mal an einem Tag alles zeigen wollen, was wir so machen. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich mit ständig fahrenden Shuttle-Bussen entweder gezielt Einrichtungen anzuschauen oder auch einmal die große Runde durch alle Anlaufstellen zu machen", erklärt der Leiter des Kinderdorfs, Joachim Selzer.

In vielen Köpfen ist das Kinderdorf noch ein abgeschlossener Raum, aber das hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Verschlossen war das Dorf in Hilbringen noch nie, die Atmosphäre eines offenen Wohngebiets ist seit jeher ein großes Ziel. Was die Leute vom SOS-Kinderdorf aber noch alles machen, ist nicht ganz so bekannt. Das soll sich jetzt beim großen Tag der offenen Tür verändern. "Wir wollen unsere fachlichen Angebote in Bezug auf soziale Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien genauso zeigen wie unsere Arbeitsplatzangebote, über uns informieren, aber auch gemeinsam eine schöne Zeit verbringen am Sonntagnachmittag", betont Selzer.

Deshalb stehen neben Informationen viele Angebote für Kinder und Familien auf dem Programm. An allen Standorten gibt es Infostände, Spiel- und Kreativangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie kulturelle Aktionen. Im Kinderdorf auf dem Seitert erwartet die Besucher neben einem vielfältigen Bastel- und Spielprogramm ab 14.30 Uhr der Auftritt des Pop-Rock-Duos "Langermütze" aus Saarwellingen. Der Chor der Schalthaussiedlung "Die Heimatschwalben" tritt um 16 Uhr auf. Um 17 Uhr wird's dann mit Maxim Maurice zauberhaft. Er verblüfft sein Publikum mit spannenden Tricks.

Zwischen den Standorten fahren zwischen 13 und 18 Uhr Shuttle Busse in einem 15-minütigem Takt hin und her. Start und Ziel ist immer das Kinderdorf. Am Sonntag, 5. Mai, stehen im Rahmen des Tags der offenen Tür alle Einrichtungen des SOS-Kinderdorfs zur Besichtigung offen. Neben dem Programm können Kinder im Mehrgenerationenhaus am Seffersbach in Merzig ihre Spielsachen bei einem Flohmarkt verkaufen. Im Dachgeschoss steht dazu eine große Fläche zur Verfügung. Eine Standgebühr oder Abgabe wird nicht fällig, denn die kleinen Händler sollen sich damit die Taschengeldkasse auffüllen können. Aufbau ist ab 13 Uhr, Verkauf ab 14 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. (0 68 61) 9 32 90.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Angebote der Einrichtungen: Kinderdorf: Führungen Dorf und Kinderkrippe, Basteln, Märchenerzählerin, Spiel ohne Grenzen, Wurfball, Kinderschminken, Heuhaufen zum Toben, Taschen gestalten aus Tetrapacks - Pizza im Steinbackofen, Würstchen vom Grill, Kuchen.Mehrgenerationenhaus: Hausführungen, Informationen zu verschiedenen Dienstleistungen, Kinderschminken, Mobiles basteln, Steine anmalen, Bücherbörse, Tanz in den Mai mit Petra und Eddi.Familienzentrum: Infos für Eltern zu den Betreuungsangeboten, Führungen, fachliche Informationen, Stadtpark-Rallye, Nachmittagsbetreuung der ERS: Windräder basteln, Crêpes, alkoholfreie Cocktails.Gemeinwesen-Treffpunkt Schalthaussiedlung: Führungen, Spielnachmittag, Siedlungs-Ralley, Kaffee, Kuchen.Standorte: SOS-Kinderdorf Saar, Leipziger Straße 25, Hilbringen; Familienzentrum Merzig, Alter Leinpfad, Merzig (ehemaliges altes Hallenbad); Gemeinwesen-Treffpunkt, Am Schalthaus 2, Merzig (Schalthaussiedlung); Mehrgenerationenhaus Jung hilft Alt, Am Seffersbach 5, Merzig (Innenstadt); Nachmittagsbetreuung, Von-Boch-Straße 73, Merzig (in der Gemeinschaftsschule Merzig, Nähe Bahnhof). syr

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort