Wetterbericht Hochsommer im Saarland: Heute erwartet uns der heißeste Tag der Woche

Saarbrücken · Eincremen, wer sich heute ins Strandbad legt: Denn abermals ist die Gefahr, einen Sonnenbrand zu erleiden, hoch. Was das für die Waldbrandgefahr bedeutet und was die Menschen im Saarland beim Wetter sonst noch so erwartet – hier die Aussichten des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Freibad im Saarland: Alle Starttermine in der Bildergalerie
40 Bilder

Das sind alle Freibäder im Saarland – und dann öffnen sie

40 Bilder
Foto: Stadtwerke Saarbrücken Bäder GmbH

Ein paar Wolken ziehen am heutigen Mittwoch, 13. Juli, über das Saarland hinweg. Vereinzelt ein paar Regentropfen schließen Meteorologen am Vormittag nicht aus. Dann verdünnisieren sie sich aber schon wieder und bieten der Sonne wie in den Vortagen freien Raum. Das melden die Experten beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Gleichzeitig sollen die Temperaturen auf bis zu 34 Grad steigen. Auch im Bergland wird die 30-Grad-Marke nur knapp verfehlt. Damit werde der heutige Mittwoch der wärmste Tag der Woche.

Sonnenbrand und Waldbrand: Die Gefahr im Saarland ist hoch

Zudem ist die Sonnenintensität enorm. Wegen der teilweisen Bewölkung nicht ganz so extrem wie am Dienstag. Aber der DWD gibt die gesundheitliche Gefährdung auf seinem UV-Index mit hoch an.

Wegen des anhaltend trocken-heißen Wetters bleibt zudem die Waldbrandgefahr ebenfalls angespannt. Der DWD stuft sie nach wie vor mit der zweithöchsten Kategorie fürs Saarland ein.

Vereinzelte Schauer könnte es in der Nacht auf Donnerstag geben, die aber keine Entspannung der Gesamtlage mit sich bringen. Es bleibt zu trocken. Und zudem bleibt es in den Städten tropisch warm. Die Temperaturen sollen nicht unter 20 Grad fallen. Auf dem Land schwanken die Werte zwischen 17 und 14 Grad.

Der Donnerstag beginnt erst einmal dichter bewölkt. Das löst sich aber im Tagesverlauf auf. Die Sonne setzt sich wieder durch. Erst am Abend kann es einzelne Schauer geben. Gewitter schließen die DWD-Fachleute nicht ganz aus. Die Temperaturen: steigen auf 28 bis 32 Grad und liegen damit etwas unter den Vortageswerten.

Die Nacht auf Freitag zeigt sich gering bewölkt. Es bleibt wieder trocken. Es wird bei 16 bis zwölf Grad erneut mild.

Sonnig startet auch der Freitag. Aber es sinken die Temperaturen. Maximal sind 28 Grad sind drin. So ist Lüften in der Nacht auf Samstag möglich, um die Wohnung abzukühlen. 14 bis zehn Grad soll es werden.

Neue Hitzewelle im Saarland?

Ob die bislang erwartete Hitzewelle mit Werten über 40 Grad die Region kommende Woche trifft, ist auf den Wettermodellen der Meteorologen noch uneinheitlich. Konkrete Aussagen dazu soll es die nächsten Tage geben. Allerdings ist bislang kein Wetterumschwung in Sicht.