1. Saarland

Sogar das Blaulicht funktioniert

Sogar das Blaulicht funktioniert

Aus Playmobil hat der siebenjährige Jean-Michel das Rettungsszenario beim Elbehochwasser nachgestellt. Am Wochenende stellt er seine Anlage bei den PlayMoDays, dem 8. Internationalen Playmobil-Sammlertreffen in Luxemburg, aus.

Vor kurzem noch waren THW-Helfer aus Saarlouis beim Elbe-Hochwasser in Ostdeutschland im Einsatz. Jetzt hat der siebenjährige Jean-Michel Diehl aus Fraulautern den THW-Stützpunkt nachgebaut, wie er unmittelbar nach der Alarmierung aussah - mit Playmobil-Elementen. Die Begeisterung des Grundschülers für das Plastikspielzeug ist wohl normal, die für das THW eher familienbedingt: Sein großer Bruder Jean-Marc, 16, ist beim THW aktiv, ebenso die Eltern, und Jean-Michel fiebert schon jetzt dem Tag entgegen, an dem er auch dabei sein darf.

Allein 20 Fahrzeuge umfasst das Modell, das der Junge gebaut hat: Bus, Bagger, Kranwagen - alles fahrbereit und mit funktionierendem Blaulicht. Dazu kommen Anhänger mit Rettungsbooten und viele kleine Plastikmännchen in Uniform. Einen ehemaligen Zirkuswagen rüsteten Jean-Michel und sein Vater zur Führungs- und Kommunikationszentrale um. Der Deichbruch- und Hochwasser-Einsatz ist 6,20 mal 2,20 Meter groß und füllt beinahe den ganzen Kellerraum aus.

In ihrem Haus haben die Diehls gleich mehrere Szenarien nachgebaut. Da gibt es beispielsweise einen "Waldbrand", auf einer Fläche von 1,20 mal zwei Meter, mit fahrenden Autos. Oder einen Autobahn-Unfall mit einer Modelllänge von drei Metern. Oder der Ammoniak-Unfall in einer Brauerei, im Maßstab 1:87, der im Modell 80 mal 100 Zentimeter misst.

Derzeit wird die THW-Anlage im Keller sorgfältig demontiert und zur Ausstellung PlayMoDays, dem 8. Internationalen Playmobil-Sammlertreffen, im luxemburgischen Clemency transportiert. Eigentlich hatten sich die Diehls erst für das nächste Jahr bewerben wollen. Aber dann wurde kurzfristig ein Platz frei. Jean-Michel ist sicher, dass seine THW-Anlage bei den Playmobil-Sammlern viele neue Freunde und Bewunderer finden wird. Trotzdem ist er sehr aufgeregt.

Sein Vater Michael ist da bereits erfahrener: Als "verrückter Sammler" nimmt er regelmäßig an Ausstellungen teil. Der 50-jährige Lagerist von Bosch und Werksfeuerwehrmann hortet Modellautos des Maßstabes 1:87. Fast 15 000 Stück kann er sein Eigen nennen. "Ich sammle alles," betont Vater Diehl, "Feuerwehrfahrzeuge, aber auch Männchen und Teile." Die ältesten Modelle hat er auf dem Flohmarkt ergattert. Bei Ausstellungen hat er gut 6000 Modelle dabei. Die echten Raritäten bleiben jedoch zu Hause, damit sie nicht zu Schaden kommen.